Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Publikationen

 

Monographie

  1. Diskurshandlungen. Theorie und Methode linguistischer Diskursanalyse am Beispiel der Bioethikdebatte, Berlin/Boston 2011: de Gruyter. (Reihe Sprache und Wissen Band 7)

Herausgeberschaften

  1. Alltagspraktiken des Erzählens. Themenheft der Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik. Heft 2/2018. [zusammen mit Doris Tophinke] [i.Dr.]
  2. Sprache und Geschlecht: Sprachliche Praktiken der Geschlechterkonstruktion - Empirische Studien zur Genderlinguistik. OBST 91/2017 [zusammen mit Martin Reisigl]
  3. Sprache und Geschlecht: Sprachpolitiken und Grammatik. OBST 90/2017 [zusammen mit Martin Reisigl]
  4. Formen und Funktionen. Funktionale Aspekte morpho-semantischer Prozesse im Deutschen. Boston/Berlin: 2016. [zusammen mit Andreas Bittner] [Reihe Lingua Historica Germanica]
  5. Metapher und Metonymie. Theoretische, methodische und empirische Zugänge. Berlin/Boston 2015: de Gruyter. [zusammen mit Klaus-Michael Köpcke]
  6. Perspektiven linguistischer Sprachkritik. Stuttgart 2015: ibidem [zusammen mit Jörg Bücker und Elke Diedrichsen]
  7. Kritik und Wissen - Probleme germanistischer Deutschlehrer/-innenausbildung. Themenheft 2/2014 der Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes. [zusammen mit Jens Birkmeyer]
  8. Wahlkampfsprache 2013. Heft 3/2013 der Zeitschrift Aptum. [zusammen mit Dagmar Hüpper]
  9. Sprache durch Kunst – Kunst durch Sprache. OBST- Themenheft 84/2013 [zusammen mit Heike Roll] 
  10. Sprachstrategien und Kommunikationsbarrieren. Zur Rolle und Funktion von Sprache in bioethischen Diskursen. Bremen 2012: Hempen Verlag. (Reihe Sprache – Politik – Gesellschaft)
  11. Genderlinguistik. Sprachliche Konstruktionen von Geschlechtsidentität, Berlin/Boston 2012: de Gruyter. (Reihe Linguistik – Impulse & Tendenzen) [zusammen mit Susanne Günthner und Dagmar Hüpper] [Neuauflage als Broschur im Juni 2016]
  12. Mediendiskursanalyse. Diskurse – Dispositive – Medien – Macht. Wiesbaden 2012: Springer VS. (Reihe Theorie und Praxis der Diskursforschung) [zusammen mit Philipp Dreesen und Lukasz Kumiega]
  13. Zellhaufen oder menschliches Leben? Überzeugungsstrategien im Diskurs um embryonale Stammzellforschung aus sprachwissenschaftlicher Sicht, Münster 2007: Dialog. [zusammen mit Martin Dabrowski]
  14. Strategien politischer Kommunikation. Pragmatische Analysen, Berlin 2006: Erich Schmidt. (Reihe Philologische Studien und Quellen) [zusammen mit Heiko Girnth]

redaktionelle Mitarbeit

  1. redaktionelle Mitarbeit bei der Zeitschrift OBST - Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie [Mitglied der Kernredaktion] (Darunter auch redaktionelle Betreuung zahlreicher sprachdidaktischer Hefte sowie Hefte zu DaZ und DaF)
  2. Herausgabe der Buchreihe „Empirische Linguistik“ im Akademie-Verlag, zusammen mit Prof. Dr. Wolfgang Imo; die Reihe startet 2014
  3. [fortlaufend] Herausgabe WSK-Band Diskurslinguistik, Textlinguistik und Stilistik [zusammen mit Christina Gansel]
  4. seit 2017 redaktionelle Mitarbeit bei der Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik LiLi [Nachfolgerin für Rita Franceschini]
  5. seit 2017 redaktionelle Mitarbeit bei der Zeitschrift für Rezensionen zur Germanistischen Sprachwissenschaft in Vertretung von Prof. Arne Ziegler, ab 2018 Nachfolge für Prof. Ziegler

Aufsätze

  1. [i.Dr.] Sprache und Kunst. Erscheint in: Liedtke, Frank (Hrsg.):  Handbuch Pragmatik. Stuttgart: Metzler.
  2. [i.Dr.] Spracheinstellungen und Sprachideologien im Kontext von Positionierungs- und Stancetakingaktivitäten bei Äußerungen über jugendliche Sprechweisen. Erscheint in: Ziegler, Arne (Hrsg.) (2018): Jugendsprach(en) . Berlin/Boston: de Gruyter.
  3. [i.Dr] Wissenskonstitution im Diskurs. Erscheint in: Felder, Ekkehard/Gardt, Andreas (Hrsg.): Handbuchreihe Sprachwissen, Band: „Text und Gespräch“ hrsg. von Nina Janich und Karin Birkner. Berlin/Boston: de Gruyter
  4. [i.Dr.] Wahlkampfrede. Beitrag für die Handbuchreihe Handbücher zur Rhetorik. Band: Politische Rhetorik. Hrsg. von Armin Burkhardt. Berlin/Boston: de Gruyter.
  5. [i.Dr.] Diskurs und Handlung. Beitrag für die Handbuchreihe „Sprachwissen“, hrsg. von Felder/Gardt, Band 6: Diskurs. Hrsg. von Ingo Warnke. Berlin/Boston: de Gruyter.
  6. Audioguidekommunikation als kommunikative Praktik. Erscheint in: Zeitschrift für Germanistische Linguistik, Heft1/46, 5-43. [zusammen mit Katharina König]
  7. Editorial: Alltagspraktiken des Erzählens. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik. Heft 2-2018 (zusammen mit Doris Tophinke).
  8. Selbst- und Fremdpositionierungsaktivitäten in Migrations- und Zuwanderungsdiskursen. In: Wengeler, Martin/Ziem, Alexander (Hrsg.): Diskurs, Wissen, Sprache: Linguistische Annäherungen an kulturwissenschaftliche Fragen. Berlin/Boston 2018: de Gruyter, 161-192.
  9. Sprache und Geschlecht als Gegenstand der Linguistik. In: OBST 90/2017 Sprache und Geschlecht Band 1: Sprachpolitiken und Grammatik, 7-3. [zusammen mit Martin Reisigl]
  10. Noch einmal: Sprache und Geschlecht. Eine Thematik von bleibender Aktualität. In: OBST 91/2017. Sprache und Geschlecht Band 2: Empirische Analysen, 9-33. [zusammen mit Martin Reisigl]
  11. Textuelle Vernetzungstypen in der Museumskommunikation. Eine praktiken-orientierte Analyse von Audioguidekommunikation. In: tekst y diskurs 10/2017, 115-139.
  12. Metapher. Beitrag für die Handbuchreihe „Sprachwissen“, hrsg. von Felder/Gardt, Band: Sprache in Politik und Gesellschaft, hrsg. von Kersten Roth, Martin Wengeler und Alexander Ziem. Berlin/Boston 2017: de Gruyter.
  13. Multimodale Bedeutungskonstitution in der Kunstkommunikation. In: Hess-Lüttich, Ernest/Kämper, Heidrun/Reisigl, Martin (Hrsg.): Diskurs - semiotisch. Berlin/Boston 2017:  de Gruyter.
  14. Argumentieren in Diskursen. Erscheint in: Kilian, Jörg/Niehr, Thomas/Wengeler, Martin (Hrsg.): Handbuch "Sprache und Politik". Bremen 2017: Hempen Verlag.
  15. Wahlkampfkommunikation. Eine Unterrichtsreihe. In: RAABITS 2017, 40 Seiten.
  16. „Verschlüsselte Botschaften - Zur Funktion syntaktischer und semantischer Strukturen in Andrea Winklers Prosatext „Drei, vier Töne, nicht mehr. Elf Rufe.“ In: Degner, Uta/Wörgötter, Martina (Hrsg.): Literarische Privat- und Geheimsprachen. Würzburg 2016: Königshausen & Neumann.
  17. Metapher als multimodales kognitives Funktionsprinzip. Beitrag für die Handbuchreihe „Sprachwissen“, hrsg. von Felder/Gardt, Band 7: Sprache im multimodalen Kontext. Hrsg. von Hartmut Stöckl und Nina-Maria Klug. Berlin/Boston 2016: de Gruyter.
  18. „Zäune“ oder „bauliche Maßnahmen“ für eine „Festung Europas.“ Das Sprechen über Fluchtbewegungen und Migrant*innen im öffentlich-politischen Diskurs. In: Flucht.Punkt.Sprache. In: OBST 89/2016. Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie 89.
  19. Formen und Funktionen. Funktionale Aspekte morpho-semantischer Prozesse im Deutschen. Einleitung in den den gleichnamigen Sammelband. Berlin/Boston: 2016. [zusammen mit Andreas Bittner]
  20. Uttering. In: Fahlenbrach, Kathrin/Klimke, Martin/Scharloth, Joachim (ed.): Protest Cultures: A Companion. Vol.1: Elements of Protest, New York 2016: Berghahn Books, 343-351.
  21. Der Leser als Trüffelschwein. Ein (text)linguistischer Zugang zum literarischen Textverständnis. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 3/2016, 439-462. [Doi 10.1007/s41244-016-0032-4]
  22. Metaphorisches Sprechen über Migrationsbewegungen in den Medien. Zu Semantik und kommunikativer Funktion von WELLEN, FLUTEN,LAWINEN UND TSUNAMIS. In: Newsletter Deutsch 2/ 2015-16, Hölder-Pichler-Tempsky-Verlag, 4 Seiten.
  23. Art. Linguistik. In: Männlichkeit. Ein internationales Handbuch. Hrsg. von Stefan Horlacher, Bettina Jansen und Wieland Schwanebeck. Stuttgart 2015: J.B. Metzler.
  24. Virtualisierung von Gefahren und Chancen im Bioethikdiskurs um Stammzellforschung. Eine linguistische Analyse. In: Ohly, Lukas (Hg.): Virtuelle Bioethik. Ein reales Problem? Frankfurt am Main 2915: Peter Lang, 17 – 36.
  25. Metonymie und Metapher – Sprachdidaktische Perspektiven auf das sprachreflexive Potenzial zweier sprachlicher Phänomene. In: Spieß, Constanze/Köpcke, Klaus-Michael (Hrsg.): Metapher und Metonymie. Theoretische, methodische und empirische Zugänge.  Berlin/Boston 29015: de Gruyter.
  26. Metapher und Metonymie. Theoretische, methodische und empirische Zugänge. Einleitung in den Sammelband. Berlin/Boston 2015: de Gruyter. [zusammen mit Klaus-Michael Köpcke]
  27. Bioethik- und Medizindiskurse als Mediendiskurse. Beitrag für die Handbuchreihe „Sprachwissen“, hrsg. von Felder/Gardt, Band: Sprache und Medizin, hrsg. von Albert Busch und Thomas Spranz-Fogasy. Berlin/Boston 2015: de Gruyter.
  28. Unwortkritik als Gegenstand sprachkritischer Wortschatzarbeit. Sprachdidaktische und sprachwissenschaftliche Überlegungen. In: Aptum. Zeitschrift für Sprachkritik und Sprachkultur. Heft 1/2015.
  29. Metaphern in den Medien. Beitrag (Unterrichtsmodell) für die Zeitschrift „Deutschunterricht“ 6/2014, 16-19.
  30. Politolinguistik als Diskursanalyse. Zum methodischen Stand und zur Perspektive gegenwärtiger politolinguistischer Forschungen. Erscheint in: Pragmantax II. Zum aktuellen Stand der Linguistik und ihrer Teildisziplinen. Akten des 43. Linguistischen Kolloquiums. Frankfurt 2014: Peter Lang.
  31. Sozialtourismus, Herdprämie, Rentnerschwemme, Wohlstandsmüll. Zum diskriminierenden Handlungspotenzial von Unwörtern. Erscheint in: Praxis Deutsch 246/2014 Themenheft SprachGewalt, hrsg. v. Doris Tophinke.
  32. Sprachstrukturelle Ebenen, linguistische Methoden und Perspektiven der Diskurslinguistik. In: Zeitschrift für Diskursforschung 2/2014, 184-203.
  33. Linguistische Metaphernanalyse. In: Junge, Matthias/Hoklas, Anne-Katrin (Hrsg.): Methoden der Metaphernforschung. Wiesbaden 2014: Springer VS. 
  34. Von Regenschweinen, Gürtelfröschen und Warzenwürmern - Nachdenken über Sprache anhand komischer Gedichte. Erscheint in: Praxis Deutsch 243/2013, 13-15.
  35. „Texte im Ohr“ – Sprachliche Strategien der Kunstvermittlung: die Textsorte Audioguide für Kinder und Jugendliche. In: OBST 84/2013, 57-73.
  36. Kunst durch Sprache – Sprache durch Kunst. Editorial. In: OBST 84/2013, 7-14. [zusammen mit Heike Roll]
  37. Wahlkampfsprache 2013. Editorial zum Heft 3/2013 der Zeitschrift Aptum. [zusammen mit Dagmar Hüpper]
  38. Binnen-I, Beidnennung, Neutralform oder Unterstrich? Sprachliche Formen der geschlechtergerechten Markierung von Personenbezeichnungen im Deutschen. Ein Beitrag zum sprachreflexiven  Deutschunterricht. In: Der Deutschunterricht 5/2013, 70-74.
  39. Metaphern als Gelenkstück eines integrativen Sprach- und Literaturunterrichts. In: Ziegler, Arne/Klaus-Michael Köpcke (Hrsg.): Schulgrammatik und Sprachunterricht im Wandel. Berlin/Boston 2014: de Gruyter, 253-285. [zusammen mit Klaus-Michael Köpcke]
  40. Sprachliche Dynamiken im Bioethikdiskurs. Zum Zusammenspiel von Theorie, Methode und Empirie bei der Analyse öffentlich-politischer Diskurse. In: Busse, Dietrich/Teubert, Wolfgang (Hrsg): Linguistische Diskursanalyse - neue Perspektiven. Wiesbaden 2014: Springer  VS, 248-269.( Theorie und Praxis der Diskursforschung)
  41. Weicheier, Softies, Zehenföner und Exoten“ - Zur Reflexion sprachlicher Konstruktionen von Geschlechtsidentität als Gegenstand des Deutschunterrichts. In: Der Deutschunterricht 1/2013, 75-79.
  42. Texte, Diskurse und Dispositive. Zur theoretisch-methodischen Modellierung eines Analyserahmens am Beispiel der Kategorie Schlüsseltext. In: Roth, Kersten Sven/Spiegel, Carmen (Hrsg.): Angewandte Diskurslinguistik. Berlin 2013: Akademie-Verlag, 17-42. (Reihe Diskursmuster – discourse patterns)
  43. Das Dispositiv als Erweiterungspostulat linguistischer Diskursanalyse – ein Vorschlag zur Analyse öffentlich-politischer Mediendiskurse. In: Dreesen, Philipp/Kumiega, Lukasz/Spieß, Constanze (Hrsg.): Mediendiskursanalyse. Diskurse – Dispositive – Medien – Macht. Wiesbaden 2012: Springer VS, 77-111. (Reihe Theorie und Praxis der Diskursforschung)
  44. Zum Ansatz einer mehrdimensionalen linguistischen Beschreibung ästhetisch-literarischer Texte am Beispiel von Josef Winklers ‚Natura Morta’. In: Grucza, Franciszek/Betten, Anne/Schwarz, Alexander/Predota, Stanislaw (Hrsg.): Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010. Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. Hrsg. von Franciszek Grucza. Band IV: Sprache in der Literatur. Kontakt und Transfer in der Sprach- und Literaturgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Die niederländische Sprachwissenschaft - diachronisch und synchronisch. Frankfurt u.a. 2012: Peter Lang, 49-54. [zusammen mit Verena Ronge]
  45. Diskursive Differenzen in Bioethikdebatten Großbritanniens und Deutschlands. In: Kämper, Heidrun/Kilian, Jörg (Hrsg.): Wort - Begriff - Diskurs. Deutscher Wortschatz und europäische Semantik, Bremen 2012: Hempen Verlag, 49-68.
  46. Metaphern als Sprachstrategien - Zur sprachlichen Manifestation von Konflikthaftigkeit im Stammzelldiskurs. In: Spieß, Constanze (Hrsg.): Sprachstrategien und Kommunikationsbarrieren. Zur Rolle und Funktion von Sprache in bioethischen Diskursen. Bremen 2012: Hempen Verlag, 177-200. (Reihe Sprache – Politik – Gesellschaft)
  47. Leid und Selektion im Kontext der Bundestagsdebatten um Präimplantationsdiagnostik - Ein Ansatz diskurskritischer Analyse öffentlich politischer Diskurse.  In: OBST 82. Kritische Diskursanalyse und Funktionale Pragmatik. Hrsg. von Franz Januschek, Angelika Redder und Martin Reisigl, Heft 82/2012, 133-152.
  48. Zur grammatischen Oberflächenstruktur von Kommentaren. Eine korpuslinguistische Analyse typischer Sprachgebrauchsmuster im kontrastiven Vergleich. In: Grösslinger, Christian/Held, Gudrun/Stöckl, Hartmut (Hrsg.): Pressetextsorten jenseits der 'News'. Medienlinguistische Perspektiven. Frankfurt 2012: Peter Lang (Reihe Sprache im Kontext)[zusammen mit Noah Bubenhofer]
  49. Linguistische Genderforschung und Diskurslinguistik. Theoretische, methodische und empirische Implikationen. In: Günthner, Susanne/Hüpper, Dagmar/Spieß, Constanze (Hrsg.): Genderlinguistik. Sprachliche Konstruktionen von Geschlechtsidentität. Berlin/Boston 2012: de Gruyter. (Reihe Linguistik – Impulse & Tendenzen)
  50. Perspektiven der Genderlinguistik. In: Genderlinguistik. Zur sprachlichen Konstruktion der Geschlechter. In: Günthner, Susanne/Hüpper, Dagmar/Spieß, Constanze (Hrsg.): Genderlinguistik. Sprachliche Konstruktionen von Geschlechtsidentität. Berlin/Boston 2012: de Gruyter. [zusammen mit Susanne Günthner und Dagmar Hüpper] (Reihe Linguistik – Impulse & Tendenzen)
  51. Diskurs und Dispositiv als Gegenstände interdisziplinärer Forschung. Zur Einführung in den Sammelband. In: Dreesen, Philipp/Kumiega, Lukasz/Spieß, Constanze (Hrsg.): Mediendiskursanalyse: Diskurse - Dispositive - Medien - Macht. Wiesbaden 2012: Springer VS, 9-22. (Reihe Theorie und Praxis der Diskursforschung)
  52. Politische Diskurse. In: Domke, Christine/Kilian, Jörg (Hrsg.): Sprache in der Politik. Aktuelle Ansätze und Entwicklungen der politolinguistischen Forschung. Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes, Heft 3/2011, 299-307.
  53. Zum Zusammenspiel von Syntax, Lexik und Handlungsmuster bei Winklers ‚Natura Morta’ und Jelineks ‚Die Ausgesperrten’. Eine Mehrebenenanalyse literarisch-ästhetischer Texte. In: Betten, Anne/Schiewe, Jürgen (Hrsg.): Sprache - Literatur - Literatursprache. Linguistische Beiträge. Berlin 2011: Schmidt Verlag, 154-175. [zusammen mit Verena Ronge] (Reihe Philologische Studien und Quellen)
  54. Die sprachlich-diskursive Konstitution von Weltanschauung und Weltbild im Stammzelldiskurs durch Lexik, Metaphorik und Argumentationsmuster. In: tekst i dyskurs - Text und Diskurs 4/2011. Zeitschrift der Abteilung für germanistische Sprachwissenschaft des Germanistischen Instituts Warschau, 133-156.
  55. Lingwistyczna analiza dyskursu jako analiza wielopoziomowa. Przyczynek do problematyki wielowymiarowego opisu dyskursów z perspektywy praktyczno-naukowej. [Polnische Übersetzung des Beitrags „Linguististische Diskursanalyse als Mehrebenenanalyse“] In: tekst i dyskurs - Text und Diskurs 3/2010, 199-220.
  56. Wissenskonflikte im Diskurs. Zur diskursiven Funktion von Metaphern und Schlüsselwörtern im öffentlich-politischen Diskurs um die humane embryonale Stammzellforschung. In: Felder, Ekkehard/Müller, Marcus (Hrsg.): Wissen durch Sprache. Theorie, Praxis und Erkenntnisinteresse des Forschungsnetzwerks ‚Sprache und Wissen’. Berlin/New York 2009: de Gruyter, 309-336.  (Reihe Sprache und Wissen)
  57. Linguistische Diskursanalyse als Mehrebenenanalyse. Ein Vorschlag zur mehrdimensionalen Beschreibung von Diskursen aus forschungspraktischer Perspektive. In: Warnke, Ingo/Spitzmüller, Jürgen (Hrsg.): Methoden der Diskurslinguistik. Sprachwissenschaftliche Zugänge zur transtextuellen Ebene, Berlin/New York 2008: de Gruyter, 237-259. (Reihe Linguistik - Impulse & Tendenzen)
  58. Zur sprachlichen Konstruktion von Identität im medialen „Zonenkinder-Diskurs“. In: Roth, K./ Wienen, M.(Hrsg.): Diskursmauern. Aktuelle Aspekte der sprachlichen Verhältnisse zwischen Ost- und Westdeutschland, Bremen: Hempen, 115-139. (Sprache - Politik - Gesellschaft)
  59. Strategien der Textvernetzung. Isotopien als Konstituenten intertextueller Relationen. In: Hermann, Karin/Hübenthal, Sandra (Hrsg.): Intertextualität. Perspektiven auf ein interdisziplinäres Arbeitsfeld. Aachen 2007: Shaker, 189-210.
  60. „Zellhaufen oder menschliches Leben?“ Redestrategien im Bioethikdiskurs um embryonale Stammzellforschung. In: Dabrowski, Martin/Spieß, Constanze (Hrsg): Zellhaufen oder menschliches Leben? Überzeugungsstrategien im Diskurs um die embryonale Stammzellforschung aus sprachwissenschaftlicher Sicht, Münster 2007: Dialog, 35-73.
  61. Dimensionen öffentlich-politischen Sprachhandelns. In: Girnth, Heiko/Spieß, Constanze (Hrsg.): Strategien politischer Kommunikation. Pragmatische Analysen, Berlin 2006: Erich Schmidt, 7-16 (Reihe Philologische Studien und Quellen)
  62. »Solidarität« Zwischen Freiwilligkeit und Institutionalisierung. Eine pragmalinguistische Analyse eines Hochwertwortes in den aktuellen Grundsatzprogrammen von CDU, CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und PDS. In: Muttersprache, Heft 2/2006, 147-161.
  63. Zwischen Hochwert und Stigma – Zum strategischen Potenzial lexikalischer Mittel im Bioethikdiskurs. In: Girnth, Heiko/Spieß, Constanze (Hrsg.): Strategien politischer Kommunikation. Pragmatische Analysen, Berlin 2006: Erich Schmidt, 27-45. (Reihe Philologische Studien und Quellen)

Rezensionen

  1. Rezension über: Stopfner, Maria (2013): Streitkultur im Parlament. Linguistische Analyse der Zwischenrufe im österreichischen Nationalrat. Tübingen: Narr Verlag. Wird erscheinen in: Zeitschrift für angewandte Linguistik, Issue 2/20
  2. Rezension über: Horn, Alexander (2013): „...Mein ist die Sprache.“ Sprachkritik und Sprachkonzept Alfred Kerrs. Berlin: Erich Schmidt Verlag. In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft, Issue 1/2016. [i.Dr.]
  3. Rezension über: Kispál, Tamás (2013): Methodenkombination in der Metaphernforschung. Metaphorische Idiome des Lebens. Frankfurt/M.: Peter Lang. In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft, Issue 1/2015.´
  4.  Rezension über: Arendt, Birte/Kiesendahl, Jana (Hrsg.): Sprachkritik in der Schule. Theoretische Grundlagen und ihre praktische Relevanz. Göttingen: V & R unipress. In: Zeitschrift für Angewandte Linguistik  Heft 59/2013.
  5. Doppelrezension über Marxhausen, Christiane (2010): Identität - Repräsentation -  Diskurs. Eine handlungsorientierte linguistische Diskursanalyse zur Erfassung raumbezogener Identitätsangebote, Stuttgart: Fritz Steiner Verlag und Stenschke, Oliver/ Wichter, Sigurd (Hrsg.) (2009): Wissenstransfer und Diskurs, Frankfurt: Peter Lang. In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft, Issue 1/2013, 57-64.
  6. Rezension über: Schröter, Melani/Carius, Björn (2009): Vom politischen Gebrauch der Sprache. Wort, Text, Diskurs. Eine Einführung. Frankfurt: Peter Lang. In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft, Issue 2/2012, 240-245.
  7. Rezension über: Hausendorf, Heiko/Kesselheim, Wolfgang (2008): Textlinguistik fürs Examen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. In: Muttersprache 2/2011, 150-152.
  8. Rezension über: Bubenhofer, Noah (2009): Sprachgebrauchsmuster. Korpuslinguistik als Methode der Diskurs- und Kulturanalyse. Berlin/New York: de Gruyter. In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft, 2/2011, 195-200.
  9. Rezension über: Domasch, Silke (2007): Biomedizin als sprachliche Kontroverse. Die Thematisierung von Sprache im öffentlichen Diskurs zur Gendiagnostik. Berlin/New York: de Gruyter. In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft Heft 1/2011(ZRS), 29-35.
  10. Rezension über: Harms, Erik (2008): er kommunikative Stil der Grünen im historischen Wandel. Frankfurt: Lang. In: Zeitschrift für Angewandte Lingustik (ZfAL) 50/2009), 121-128.
  11. Rezension über: Ehlich, Konrad (2008): Sprache und sprachliches Handeln. Band 1: Pragmatik und Sprachtheorie. Band 2: Sprachliche Prozeduren. Band 3: Diskurs - Narration - Text - Schrift. Berlin/New York: de Gruyter. In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 3/2008, 346-348.
  12. Rezension über: Ayaß, Ruth (2008): Kommunikation und Geschlecht. Eine Einführung. Stuttgart: Kohlhammer Verlag. In: Muttersprache 4/2008, 362-365

Tagungsberichte

  1. Protest und Sprachgebrauch. Zur Sprachpraxis der 68er Bewegung und deren Bedeutung für die Gegenwart. Eine Tagung auf Schloss Mickeln. In: Der Deutschunterricht 4/2008, 92-94.
  2. „Teach-ins“, „Demokratisierung“ und „der lange Marsch“ Sprach- und kommuni-kationsgeschichtliche Umbrüche von "1968". Bericht der 12. Tagung der Arbeits-gemeinschaft Sprache in der Politik e.V. In: Sprachreport, Heft 3/2008, 24-28.
  3. [zusammen mit Sascha Michel]: ,,Multimodale Kommunikation und Unterrichtskommunikation.“ Bericht vom 10. Arbeitstreffen „Linguistische Pragmatik“ (ALP) an der Universität zu Bielefeld am 21. Februar 2006. In: ZGL 35/2007, 491-195.

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.