Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Vorträge und Veranstaltungsorganisation

6. Vorträge

6.24 »Zwischen moralischer Einbeziehung und institutionalisierter Beziehungslosigkeit. Das ›Fleischparadox‹ als Gegenstand gesellschaftlichen Dissonanzmanagements«. Workshop »Gewalt und soziale Beziehungen«, Hamburger Institut für Sozialforschung, 15. März 2019.

6.23 »The Varieties of Human Vulnerability: The Case of Rape«, Workshop »The Harms of Rape: Experience, Agency, and the Body – Workshop with Ann Cahill«, Hamburger Institut für Sozialforschung, 23. Januar 2019.

6.22 »Die Vielfalt menschlicher Verletzbarkeit«, Jahrestagung der Sektion »Soziologische Theorie« der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, Universität Innsbruck, 18. Dezember 2018.

6.21 »Fleisch, Gewalt und Ambivalenz. Überlegungen zum sozialen Dissonanzmanagement«, DGS-Soziologiekongress 2018; Ad-hoc-Gruppe »Kultureller Wandel und Ambivalenzen im Mensch-Tier-Verhältnis«, Universität Göttingen, 26. September 2018.

6.20 »Updating Mead. Perspective-taking, Gestural Communication, and Social Learning in Light of Current Research«, The Third European Pragmatism Conference, University of Helsinki, 13. Juni 2018.

6.19 »Folterbarkeit. Überlegungen zur Sozialtheorie der Verletzlichkeit«, Theorizing Violence. 2. Workshop des AK »Gewalt als Problem soziologischer Theorie« in der DGS-Sektion »Soziologische Theorie«, Leibniz Universität Hannover, 09. März 2018.

6.18 »Praxistheorie und Pragmatismus. Entwicklung, Eigenheiten und Bedeutung eines verspäteten Dialogs«, ÖGS-Kongress 2017, 8. Dezember 2017.

6.17 »The sociality of mind: Problems, appropriations, and prospects of Durkheim’s sociology of knowledge«, Karls-Universität Prag; 27. November 2017.

6.16 »Leckeres Leid. Das Verhältnis symbolischer Herrschaft und physischer Gewalt am Beispiel der Fleischproduktion«; Analytische und theoretische Wege zur Erkundung von Gewalt; Workshop des AK »Gewalt als Problem soziologischer Theorie«, Universität Bielefeld; 07. Juli 2017.

6.15 »Darwin, der gewöhnliche Mensch und die Offenheit der Geschichte. Die Bedeutung kultur- und milieuspezifischer Faktoren für die Rezeption von naturwissenschaftlichen Ideen am Beispiel der pragmatistischen Handlungs- und Sozialtheorie«; Ideengeschichte und die Soziologie und Geschichte der Sozial- und Kulturwissenschaften; Spring School des Doktoratsprogramms »Soziologie und Geschichte der Sozial- und Kulturwissenschaften«, Universität Graz; 18. Mai 2017.

6.14 »The Elephant (Pig, Cow, Chicken, Sheep,...) in the Room. Mass Violence against Animals as a Non-Topic in the Sociology of Violence«; 3rd ISA Forum of Sociology; Session: Mass Violence and Emotions in the 20th/21st Centuries; RC48 Social Movements, Collective Actions and Social Change, Universität Wien, 14. Juli 2016.

6.13 »Beredtes Schweigen. Soziologische und anthropologische Überlegungen zur Gewalt an Tieren«; Tierethik-Symposium, organisiert durch das ÖH-Referat für Menschenrechte, Gesellschaftspolitik und Ökologie und die Studienvertretung Philosophie, Universität Graz, 03. Juni 2015.

6.12 »Meaditations bourdieusiennes. Pragmatistische Überlegungen zur ›symbolischen Gewalt‹«; Pragmatismus und Theorien sozialer Praktiken. Vom Nutzen einer Theoriedifferenz, Tagung am Centre Marc Bloch, Berlin, 04./05. Dezember 2014.

6.11 »Die intrinsische Sozialität des Folteraktes. Überlegungen zur Vielfalt menschlicher Verletzungsoffenheit«; Plenumsvortrag auf dem DGS-Soziologiekongress 2014; Plenum 1: Gewalt und Krieg, Universität Trier, 7. Oktober 2014.

6.10 »Kognitionswissenschaftliche Sozial- und Kulturtheorien. Eine Bereicherung für die Kultursoziologie des 21. Jahrhunderts? Ein pugilistischer Versuch«, Kultursoziologie im 21. Jahrhundert. Jahrestagung der Sektion Kultursoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Tagung zu Ehren von Karl-Siegbert Rehberg, TU Dresden, 22. Juni 2013.

6.9 »Die Janusköpfigkeit der Sozialität - Mead und Bourdieu«, Pragmatismus und/oder Theorie sozialer Praktiken? Potentiale einer Theoriedifferenz, Tagung am Max-Weber-Kolleg, Universität Erfurt, 24./25. Mai 2013.

6.8 »Mead, the Cognitive Sciences, and the Intrinsic Sociality of Action«, George Herbert Mead at 150, Tagung an der University of Chicago, 18. April 2013.

6.7 »Das spezifisch menschlich Böse. Über die intersubjektiven Voraussetzungen ›anti-sozialen‹ Handelns und ein Problem in Michael Tomasellos Kognitionspsychologie«, Michael Tomasellos Arbeiten als Grundlage soziologischer Theoriebildung, Tagung an der Universität Heidelberg, 22. Februar 2013.

6.6 »Zwischen Ding-Interaktion und Öffentlichkeit. Zu einem problematischen Sprung in John Deweys Sozialtheorie«, Dewey-Workshop des Arbeitskreises Pragmatismus der Sektion »Soziologische Theorie« der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS), 5. Januar 2013.

6.5 »Individuation und Ekstase. Kollektive Erregung als subjekttheoretischer Stachel und intersubjektivitätstheoretische Herausforderung«, Plenumsvortrag auf dem DGS-Kongress 2012; Plenum 12: Körperkulturen und kollektive Erregungen, Universität Bochum, 4. Oktober 2012.

6.4 »Denkfiguren der Asozialität. Disziplinäre Konstellationen und die Sozialität des Handelns. Ein exemplarischer wissenschaftshistorischer Vergleich«, Strukturen und Brüche, Karrieren und Konflikte: Sozial- und Kulturwissenschaften in historisch-soziologischer Perspektive. Spring School des Doktoratsprogramms »Geschichte und Soziologie der Sozialwissenschaften«, Universität Graz, 16. April 2012.

6.3 »Mead meets Tomasello. Der soziologische Pragmatismus im Spiegel der Kognitionswissenschaften«, Auseinandersetzungen mit George Herbert Meads Sozialtheorie. Workshop der Sektion »Soziologische Theorie« der ÖGS, 1. März 2012.

6.2 »Dimensionen der Sozialität des Handelns«, DoktorandInnen-Workshop der Sektion »Soziologische Theorie« der ÖGS, 21. Januar 2012.

6.1 »The Intrinsic Sociality of Action. An Anthropological Account Based on the Work of Michael Tomasello«, SIAS Summer Institutes: Action Theory in Philosophy and the Social Sciences (hosted by Robert Pippin and Hans Joas),Max-Weber-Kolleg, Universität Erfurt, 25. August 2010.

7. Organisation

7.7. Jahrestagung der Sektion »Soziologische Theorie« der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, 17./18. Dezember 2018 (gemeinsam mit Frank Welz)

7.6 »Pragmatismus und Theorien sozialer Praktiken. Vom Nutzen einer Theoriedifferenz«, Tagung am Centre Marc Bloch, Berlin, 04./05. Dezember 2014 (gemeinsam organisiert mit Hella Dietz und Andreas Pettenkofer).

7.5 »Aktivität – Exzentrizität – Intensität. Lebenssoziologische Konzepte«; Veranstaltung der Sektion Kultursoziologie im Rahmen des DGS Kongresses 2014. 6.-10. Oktober 2014 (gemeinsam organisiert mit Heike Delitz und Robert Seyfert).

7.4 »Pragmatismus und/oder Theorie sozialer Praktiken? Potentiale einer Theoriedifferenz«, Tagung am Max-Weber-Kolleg, Universität Erfurt, 24./25. Mai 2013 (gemeinsam organisiert mit Hella Dietz und Andreas Pettenkofer).

7.3 »Auseinandersetzungen mit John Deweys Sozialtheorie«, Workshop des Arbeitskreises Pragmatismus der Sektion »Soziologische Theorie« der ÖGS, 5. Januar 2013.

7.2 »100 Jahre Émile Durkheim: Die elementaren Formen des religiösen Lebens«; Ad-hoc-Gruppe im Rahmen des DGS Kongresses 2012. 4. Oktober 2012 (gemeinsam organisiert mit Heike Delitz und Daniel Suber).

7.1 »Auseinandersetzungen mit George Herbert Meads Sozialtheorie«. Workshop der Sektion »Soziologische Theorie«' der ÖGS, 1. März 2012 (gemeinsam organisiert mit Franz Ofner).

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.