Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Betreute Abschlussarbeiten

Derzeit betreute Doktorarbeiten

Universität Graz

  • Apfelthaler, Matthias: Written Translation as an Interpersonal Phenomenon: Perspective Taking and Target Audience Orientation in the Translation Process.
  • Asker, Bassem: Zur Förderung der translationsorientierten Schreibkompetenz im Arabischen. Eine fremdsprachendidaktische Studie im Kontext der Hochschullehre (Zweitbetreuung).
  • Gansinger, Luzia: Arbeitsorganisation bei der gebärdensprachlichen Textgestaltung.
  • Klimant, Petra: Mentale Ermüdung beim Übersetzen und ihre Folgen.
  • Milosevic, Jelena: Dolmetschaufträge als Prozesse aus Sicht der DolmetscherInnen und AuftraggeberInnen.
  • Pein-Weber, Christina: Kommunikation und Kooperation von Technischen RedakteurInnen im Übersetzungsprozess. Eine Fallstudie zur verteilten, Artefakt-unterstützten Translation in Industrieunternehmen.
  • Rogl, Regina: Kollaboratives Übersetzen in Online-Umgebungen. Ein technographischer Blick auf die Verwobenheit von technischen Strukturen und sozialen Prozessen im Kontext gemeinschaftsbasierten Übersetzens.
  • Wren, Angela: Self-determined Translators - Fact or Fiction?

Universität Stockholm

  • Sannholm, Raphael: Collaboration in the Translation Workplace (Zweitbetreuung).

Abgeschlossene Doktorarbeiten

  • Groß, Marie-Luise (2014): The Impact of the Social Web on the Support Networks of Freelance Translators. Universität Wien (Zweitbetreuung).
  • Zenk, Lukas (2012): Dynamische Team-Netzwerke und Performance. Eine Analyse von Email-Interaktionen. Universität Wien.
  • Lindblom, Jessica (2007): Minding the Body. Interacting Socially Through Embodied Action. Linköping Studies in Science and Technology, Dissertation Nr. 1112. Linköping University (Zweitbetreuung).
  • Susi, Tarja (2006): The Puzzle of Social Activity – The Significance of Tools in Cognition and Cooperation. Linköping Studies in Science and Technology, Dissertation Nr. 1019. Linköping University (Zweitbetreuung).

Begutachtung von Doktorarbeiten

  • Kumpulainen, Minna (2016): Learning to Translate. An Empirical Study into the Acquisition of Interlingual Text Production Skills, University of Eastern Finland.
  • Pedersen, Daniel (2016): Transcreation in Marketing and Advertising, Universität Aarhus, Dänemark.
  • Abdallah, Kristiina (2011): Translators in Production Networks. Reflections on Agency, Quality and Ethics. University of Eastern Finland.
  • Nilsson, Maria (2010): Capturing Semi-Automatic Decision Making. University of Örebro.
  • Martín de León, Celia (2003): Metáforas en la traductología funcionalista [Metaphors in Functionalist Translatology]. University of Las Palmas.

Begutachtung von Lic.-Phil.-Arbeiten

  • Isohella, Suvi (2011): Työelämän asettamat vaatimukset teknisen viestinnän koulutuksesta valmistuneille (Working life requirements of technical communication graduates), Universität Vaasa, Finnland.

Betreuung von Master- und Diplomarbeiten

Seit WS 2010/11 am ITAT, Universität Graz

Januar 2011–März 2016

  • 78 abgeschlossene Diplom-/Masterarbeiten
  • 227 abgeschlossene Bachelorarbeiten
  • 190 kommissionelle Diplom-/Masterprüfungen als Vorsitzende, Erst- oder Zweitprüferin

Betreute Themenbereiche:

  • Audiovisuelle Translation, insb. Untertitelung und Synchronisierung
  • Translation und Kognition, Translationsprozessforschung
  • Translationsmanagement, translatorische Kooperation und Netzwerkforschung
  • Translationskompetenz
  • Translationstechnologie, Translation als Computer-Supported Cooperative Work
  • Lokalisierung und User-Centered Translation

Betreuung von Master's Theses

SS 2000–WS 2010/11 im Rahmen der postgradualen Studiengänge MSc Technische Kommunikation, MSc PR und Integrierte Kommunikation und MSc Wissensmanagement an der Donau-Universität Krems – Beispiele

  • „Europa verändert sich, Kulturen bleiben. Der interkulturelle Aspekt der Kommunikation in der Integrationsphase grenzüberschreitender Mergers und Acquisitions in Zentral- und Osteuropa“
  • „Interkulturelle Wissenskommunikation: Erfolgsfaktoren für die Wissensmanagement-Gestaltung in international agierenden Organisationen“
  • „Assessing the Value of Interaction in Visual Business Intelligence – A User’s Perspective“
  • „Die Rolle von kulturellen Interferenzzonen für den Kulturtransfer von Issues – am Beispiel der Mittlerrolle Südtirols für den Transfer des Issues ´Energieeffizienz im Gebäudesektor´“
  • „Terminologiearbeit und mehrsprachige Technische Dokumentation in Klein- und Mittelbetrieben“
  • „Translating in Cyberspace“
  • „Was können Technische Redakteure beitragen, um den Übersetzungsprozess zu optimieren?“
  • „Zielgruppenorientierte Aufbereitung von Sicherheitsvorschriften in einem Industriebetrieb“
  • „Terminologische Datenbank-Applikation im Internet“
  • „Praktische Evaluierung kommerzieller Tools zur Terminologieextraktion“
  • „Redaktionsleitfaden: Analyse, Entwicklung und Projektierung“
  • „Usability von Online-Hilfen: Navigationsmöglichkeiten und Verhalten der Benutzer“

Betreuung von anderen Abschlussarbeiten

1996-1999 an der Universität Skövde, Schweden – Beispiele

  • „Cognitive Aspects of the Studies of Communication“
  • „Attityder, motivation och information“ (Einstellungen, Motivation und Information)
  • „Erfarenhetens inverkan vid kategorisering av komplexa begrepp“ (Der Einfluss der Erfahrung auf die Kategorisierung von komplexen Begriffen)
  • „Datorn som utbildningsverktyg“ (Der Computer als Ausbildungswerkzeug)
  • „Text och tal vid inlärning“ (Geschriebene und gesprochene Sprache beim Lernen)
  • „Standardisering och anpassning av gränssnitt – placeringens betydelse för förståelsen“ (Standardisierung und Adaptierung von Benutzeroberflächen – die Bedeutung der Platzierung auf das Verständis)
  • „Mental Models of Online Structures – Effects of an Overview“
  • „Antropomorfism och kognitiv etologi – Hur människor tolkar djurs beteende“ (Anthropomorphismus und kognitive Ethologie – Wie Menschen Tierverhalten interpretieren)
  • „Problemlösning – operatörens vardag“ (Problemlösung – der Alltag des Facharbeiters)
  • „Systemutvecklarens inställning till användarbegreppet“ (Die Einstellung von Systementwicklern zum Begriff „Benutzer“)
  • „Sambandet mellan individens tankeprocesser och akademiska utbildning“ (Zusammenhang zwischen Denkprozessen eines Individuums und seiner akademischen Ausbildung)

Merangasse 70/1
8010 Graz

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.