Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Zur Person

Hans Fernández ist seit 2014 Universitätsassistent für spanisch- und portugiesischsprachige Literaturen mit Schwerpunkt in Lateinamerikanistik an der Karl-Franzens-Universität Graz. Er hat 2011 an der Humboldt-Universität zu Berlin in romanistischer Literaturwissenschaft promoviert und zwischen 2000 und 2005 an der Universidad de Concepción Hispanistik (auf Lehramt) studiert. Vorherige Anstellungen bzw. Lehrtätigkeiten: Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Humboldt-Universität zu Berlin sowie  Universidad de Concepción.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur und Presse des 19. Jahrhunderts in Hispanoamerika und Brasilien
  • Indigene Literaturen Südamerikas
  • Literaturen der Zeugenschaft in Lateinamerika
  • Brasilianischer Modernismus
  • Philologie der bayrischen Kapuziner in Chile
  • Aufklärung in Lateinamerika
  • Lateinamerikanische Philosophie, Literatur- und Kulturtheorien
  • Theorien zum Zusammenleben

 

Mitgliedschaften

  • Deutscher Romanistenverband (DRV)
  • Deutscher Lusitanistenverband (DLV)
  • Deutscher Hispanistenverband (DHV)
  • Asociación Internacional de Hispanistas (AIH)
  • Red Europea para el Estudio de las Lenguas Andinas (REELA)
  • Latin American Studies Association (LASA)

 

Akademische Selbstverwaltung (Karl-Franzens-Universität Graz)

  • Koordination Lehre Literaturwissenschaft
  • Koordination Erasmus für Universitäten Spaniens

 

 

Dr.phil.

Hans Fernández Benítez

Dr.phil. Hans Fernández Benítez Institut für Romanistik

Merangasse 70 / III
8010 Graz
Österreich

Telefon:+43 316 380 - 2511


Donnerstag, 14:00-15:00 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.