Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Ass.-Prof. MMag. DDr. Jürgen Pirker

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Neuigkeiten

Tagung: Neue und Alte Minderheiten

Am Freitag, 6. Oktober 2017, widmete sich eine interdisziplinäre Tagung dem Thema "Alte und neue Minderheiten: Integration, Recht und Politik". Migration ist eine Herausforderung für die Europäische Union, ihre Mitgliedstaaten und bewährte Systeme des Minderheitenschutzes. „Neue“ Migrationsbewegungen bestärken „alte“ nationale Exklusionsmechanismen. Nachhaltiger Umgang mit „neuer“ und „alter“ Vielfalt erfordert ein Hinterfragen klassischer Minderheitenschutzkonzepte und ihrer Funktionen mit Blick auf verschiedene Minderheitensituationen. Die Tagung stellt die Frage, welche bewährten Instrumente sich zum Schutz neuer Minderheiten nutzen lassen und an welchen Stellen effektiver Minderheitenschutz weiter zu denken ist, um seine Funktionen in immer pluralistischeren Gesellschaften noch effektiv zu erfüllen?

Interview zur Tagungsreihe: hier.

Medienbericht zur Tagungsreihe: hier.

Bericht der Kärntner Landesregierung: hier.

Mehrwert durch Minderheitensprachen

In einem Interview für die Presse stellt Dr. Pirker zentrale Thesen seiner Arbeit "Minderheitenschutz und Sprachförderung" (2017, Verlag Böhlau) vor: "Juristische Forschung zeigt an Südtirol und Kärnten, wie Minderheiten besser geschützt werden können und Mehrsprachigkeit verbindet: Sprachförderung ist zentral.", fasst der Journalist und Historiker, Dr. Posch, zusammen.

Zum Bericht: hier klicken.

Krise der liberalen Demokratie und Junges Forum ÖJK

Im Rahmen der Tagung der Österreichischen Juristenkommission zur "Krise der liberalen Demokratie" präsentierten Prof. Eva Schulev-Steindl und Jürgen Pirker das Junge Forum der Juristenkommission als neues Projekt.

Islam, Recht und Diversity Governance

Am 22. und 23. Mai 2017 fand an der Universität Graz eine Tagung statt zum Thema "Islam, Recht und Diversität". Jürgen Pirker wirkte mit an einem Panel zu Diversity Governance.

Divided Societies XX

Am Interuniversity Center in Dubrovnik wirkte Dr. Pirker Anfang Mai 2017 an einem interdisziplinären Kurs zu Divided Societies teil. Die 20. Auflage der internationalen Lehrveranstaltung widmete sich dem Thema "Memory Wars".

Diversity Management and Collective Rights

In einem Workshop an der Johns Hopkins University in Washington DC sprach Jürgen Pirker über Diversity Management und Collective Rights. Dr. Benedikt Harzl (REEES, Universität Graz; dzt Austrian Marshall-Plan-Fellow am SIAS der Johns Hopkins University) eröffnete mit einer Einführung zu Law and Politics und Case Studies aus dem Kaukasus.

Konferenz: The Transformation of Intractable Conflicts

Vom 16.-18.03. 2017 fand die dritte Konferenz in der Reihe The Transformation of Intractable Conflicts am Weatherhead Center der Harvard-University statt. Jürgen Pirker leitete ein Panel zu "Interaktive Problem Solving and Related Approaches". Die Konferenz wurde organisiert vom Herbert C Kelman Institut, dem Harvard Weatherhead Center for International Affairs, den Universitäten Klagenfurt und Graz. Es handelt sich um eine Initiative des Kelman Network, zu Ehren des 90. Geburtstages von Prof. Herbert C Kelman. 

Programm: hier.  

Lehraufenthalt in China

Ende Februar-Anfang März absolvierte Dr. Pirker einen Lehraufenthalt an der Universität Nanjing (China) und lehrte zu "Rechtsstaatlichkeit und Rule of Law in Österreich und Deutschland im Europäischen Kontext".

Mehr Informationen zum Deutsch-Chinesischen Institut für Rechtswissenschaft der Universitäten Göttingen und Nanjing: hier.

Leopold Kunschak Wissenschaftspreis 2016

Im November erhielt Dr. Jürgen Pirker den Leopold Kunschak-Wissenschaftspreis 2016 für seine Arbeit zu Minderheitenschutz und Sprachförderung. Der große Leopold Kunschak Ehrenpreis ging in diesem Jahr an den Deutschen Bundesfinanzminister, Dr. Wolfgang Schäuble, der eine Festansprache hielt. Laudatio und Übergabe der Preise erfolgten durch Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner.

Link zur Presseaussendung.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Ass.-Prof. MMag. DDr.

Jürgen Pirker

Ass.-Prof. MMag. DDr. Jürgen Pirker Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft
+43 316 380 - 7412

Sprechstunde nach Vereinbarung (per Email)

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.