Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Ass.-Prof. MMag. DDr. Jürgen Pirker

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Neuigkeiten

AVISO: Anforderungen an die Juristenausbildung in Wissenschaft und Praxis

Am 19. September 2018 lädt das Junge Forum ÖJK zu einer Veranstaltung zur Frage: "Was soll und kann juristische Ausbildung leisten?" Die Anforderungen an die Juristenausbildung werden mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis und Mitgliedern des Jungen Forums ÖJK diskutiert.

Einladung: hier.

Datenschutz und Privatsphäre

Das Junge Forum ÖJK engagierte sich in der Frühjahrestagung der Juristenkommission vom 31.5.-2.6. zu "Datenschutz - Geheimnisschutz - Privatsphäre" (Programm) mit einem Beitrag zum Thema "Jenseits von DSGVO und EU Datenschutzpaket: Ein internationales Abkommen zur Regulierung staatlicher Überwachung?" von Dr. Oskar Gstrein (Gröningen). Zusätzlich begleitete das Junge Forum die Tagung anlässlich des Inkrafttretens der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung in einem gemeinsamen Schwerpunkt mit dem Juwiss Blog für Junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht - mit Beiträgen zu aktuellen Fragen der DSGVO, internationalen Regulierungsoptionen im Datenschutz und möglichen Grundrechtseingriffen durch Nudging. Die zehn Beiträge können hier nachgelesen werden. 

Gechichte(n), Recht und Politik

An der Rechtswissenschaftlichen Fakultät referierten am 15. Mai 2015 - zum Anlass der Buchpräsentation des Buches Geschichte(n) im Konflikt - Botschafter Dr. Valentin Inzko, Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina und Dr. Marjan Sturm, Obmann des Zentralverbandes Slowenischer Organisationen in Kärnten, über Herausforderungen von Versöhnung in Kärnten, Slowenien und Bosnien. Im Anschluss diskutierten Univ.-Prof. Helmut Konrad, Univ.-Prof. Joseph Marko und Ass.-Prof. Jürgen Pirker über den Umgang mit konkurrierenden Narrativen und die Bewältigung inter-ethnischer Konflikte durch Recht und Politik.

Erinnerungskulturen, Recht und Friedensbildung

Anlässlich der Präsentation der Werke "Geschichte(n) im Konflikt" (Jürgen Pirker) und "Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten/Koroška" (Daniel Wutti, Nadja Danglmaier, Andreas Hudelist, Samo Wakounig) diskutierten am 8. Mai 2018 an der Universität Klagenfurt Landeshauptmann Peter Kaiser, Dr. Nadja Danglmaier, FH-Prof. Kathrin Stainer-Hämmerle, Univ.-Doz. Hellwig Valentin und Univ.-Prof. Werner Wintersteiner mit den Autorinnen und Autoren über Erinnerungskulturen, Minderheitenschutz und den Umgang mit Vielfalt in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

 

Mehr Informationen zur Veranstaltung und zum Inhalt der Diskussion: hier.

Bericht und Interview im Vorfeld der Veranstaltung (SONNTAG): hier.

Geschichte(n) - Recht - Politik: Buchpräsentationen und Diskussionen in Klagenfurt und Graz

Am 08. und 15. Mai wird das Buch von DDr. Pirker "Geschichte(n) im Konflikt. Der Konsens- und Dialogprozess in Kärnten: Vom nationalen Konflikt zur Friedensregion Alpen-Adria" im Rahmen zweier Veranstaltungen zu Erinnerungskulturen, Recht und Politik an der Universität Klagenfurt und der Universität Graz präsentiert.

 

Einladung zur Veranstaltung am 08. Mai in Klagenfurt (Stiftungssaal der Kärntner Sparkasse, Universität Klagenfurt, 16.00): Buchpräsentationen und Diskussion mit Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, Mag. Dr. Nadja Danglmaier, FH-Prof. MMag. Dr. Kathrin Stainer-Hämmerle, Univ.-Doz. Dr. Hellwig Valentin und Univ.-Prof. Dr. Werner Wintersteiner zu Geschichte(n), Politik und Friedensbildung. Moderation: Ass.-Prof. DDr. Jürgen Pirker und HS-Prof. MMag. Dr. Daniel Wutti.

 

Einladung zur Veranstaltung am 15. Mai in Graz (Sitzungszimmer der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, RESOWI Zentrum, SZ 15.21, 17.30): Buchpräsentation, mit Stellungnahmen und Expertisen von Dr. Valentin Inzko, Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina, und Dr. Marjan Sturm, sowie Diskussion mit Univ-Prof. Dr. Dr. hc Helmut Konrad, Univ.-Prof. Dr. Joseph Marko und Ass-Prof. DDr. Jürgen Pirker zu Geschichte(n), Recht und Politik in komplexen Konflikten und im Gedenkjahr 2018. Moderation: Ao. Univ.-Prof. Dr. Anita Ziegerhofer und Ass.-Prof. Dr. Benedikt Harzl.

Tagung: Neue und Alte Minderheiten

Am Freitag, 6. Oktober 2017, widmete sich eine interdisziplinäre Tagung dem Thema "Alte und neue Minderheiten: Integration, Recht und Politik". Migration ist eine Herausforderung für die Europäische Union, ihre Mitgliedstaaten und bewährte Systeme des Minderheitenschutzes. „Neue“ Migrationsbewegungen bestärken „alte“ nationale Exklusionsmechanismen. Nachhaltiger Umgang mit „neuer“ und „alter“ Vielfalt erfordert ein Hinterfragen klassischer Minderheitenschutzkonzepte und ihrer Funktionen mit Blick auf verschiedene Minderheitensituationen. Die Tagung stellt die Frage, welche bewährten Instrumente sich zum Schutz neuer Minderheiten nutzen lassen und an welchen Stellen effektiver Minderheitenschutz weiter zu denken ist, um seine Funktionen in immer pluralistischeren Gesellschaften noch effektiv zu erfüllen?

Interview zur Tagungsreihe: hier.

Medienbericht zur Tagungsreihe: hier.

Bericht der Kärntner Landesregierung: hier.

Mehrwert durch Minderheitensprachen

In einem Interview für die Presse stellt Dr. Pirker zentrale Thesen seiner Arbeit "Minderheitenschutz und Sprachförderung" (2017, Verlag Böhlau) vor: "Juristische Forschung zeigt an Südtirol und Kärnten, wie Minderheiten besser geschützt werden können und Mehrsprachigkeit verbindet: Sprachförderung ist zentral.", fasst der Journalist und Historiker, Dr. Posch, zusammen.

Zum Bericht: hier klicken.

Krise der liberalen Demokratie und Junges Forum ÖJK

Im Rahmen der Tagung der Österreichischen Juristenkommission zur "Krise der liberalen Demokratie" präsentierten Prof. Eva Schulev-Steindl und Jürgen Pirker das Junge Forum der Juristenkommission als neues Projekt.

Islam, Recht und Diversity Governance

Am 22. und 23. Mai 2017 fand an der Universität Graz eine Tagung statt zum Thema "Islam, Recht und Diversität". Jürgen Pirker wirkte mit an einem Panel zu Diversity Governance.

Divided Societies XX

Am Interuniversity Center in Dubrovnik wirkte Dr. Pirker Anfang Mai 2017 an einem interdisziplinären Kurs zu Divided Societies teil. Die 20. Auflage der internationalen Lehrveranstaltung widmete sich dem Thema "Memory Wars".

Diversity Management and Collective Rights

In einem Workshop an der Johns Hopkins University in Washington DC sprach Jürgen Pirker über Diversity Management und Collective Rights. Dr. Benedikt Harzl (REEES, Universität Graz; dzt Austrian Marshall-Plan-Fellow am SIAS der Johns Hopkins University) eröffnete mit einer Einführung zu Law and Politics und Case Studies aus dem Kaukasus.

Konferenz: The Transformation of Intractable Conflicts

Vom 16.-18.03. 2017 fand die dritte Konferenz in der Reihe The Transformation of Intractable Conflicts am Weatherhead Center der Harvard-University statt. Jürgen Pirker leitete ein Panel zu "Interaktive Problem Solving and Related Approaches". Die Konferenz wurde organisiert vom Herbert C Kelman Institut, dem Harvard Weatherhead Center for International Affairs, den Universitäten Klagenfurt und Graz. Es handelt sich um eine Initiative des Kelman Network, zu Ehren des 90. Geburtstages von Prof. Herbert C Kelman. 

Programm: hier.  

Lehraufenthalt in China

Ende Februar-Anfang März absolvierte Dr. Pirker einen Lehraufenthalt an der Universität Nanjing (China) und lehrte zu "Rechtsstaatlichkeit und Rule of Law in Österreich und Deutschland im Europäischen Kontext".

Mehr Informationen zum Deutsch-Chinesischen Institut für Rechtswissenschaft der Universitäten Göttingen und Nanjing: hier.

Leopold Kunschak Wissenschaftspreis 2016

Im November erhielt Dr. Jürgen Pirker den Leopold Kunschak-Wissenschaftspreis 2016 für seine Arbeit zu Minderheitenschutz und Sprachförderung. Der große Leopold Kunschak Ehrenpreis ging in diesem Jahr an den Deutschen Bundesfinanzminister, Dr. Wolfgang Schäuble, der eine Festansprache hielt. Laudatio und Übergabe der Preise erfolgten durch Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner.

Link zur Presseaussendung.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Ass.-Prof. MMag. DDr.

Jürgen Pirker

Ass.-Prof. MMag. DDr. Jürgen Pirker Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft
+43 316 380 - 7412

Sprechstunde nach Vereinbarung (per Email)

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.