Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Curriculum Vitae

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Michaela Wolf ist am Institut für Theoretische und Angewandte Translationswissenschaft der Universität Graz tätig.
1979 schloss sie ihr Studium für ÜbersetzerInnen- und DolmetscherInnenausbildung an der Universität Graz (Italienisch und Englisch) ab und arbeitete in verschiedenen Unternehmen als Dolmetscherin und Übersetzerin. Ihre Dissertation schloss sie 1986 am Institut für Romanistik ab (Renaissanceliteratur; Italienisch und Spanisch).

Zwischen 1987 und 1991 arbeitete sie in einem Projekt des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung zur Bearbeitung des Nachlasses Hugo Schuchardt und als Bibliothekarin in der Handschriftenabteilung der Universitätsbibliothek. In den 1990er Jahren Mitarbeit in verschiedenen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit in Lateinamerika (Brasilien, Nicaragua) und unterrichtete an mehreren Universitäten Entwicklungspolitik. Zahlreiche Auslandsaufenthalte u.a. in Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Lateinamerika, Indien, Kanada zu Forschungszwecken.

Ab 1990 unterrichtete sie am Institut für Translationswissenschaft der Universität Graz; ab 1992 als Forschungsassistentin. Seit 2001 ist sie ganztägig als Universitätsassistentin in Forschung und Lehre tätig. Ihre Habilitation (2006) widmete sich dem Thema Translation in der Spätphase der Habsburgermonarchie (Die vielsprachige Seele Kakaniens. Übersetzen und Dolmetschen in der Habsburgermonarchie 1848-1918, Köln 2012). 2013 war sie Chair Professor von CETRA.

Forschungs- und Lehrschwerpunkte sind Übersetzungssoziologie, kulturwissen-schaftliche Ansätze des Übersetzens, Geschichte der Translation, Feministische Übersetzungswissenschaft, Übersetzen und Migration/Exil, Dolmetschen und Übersetzen in Kriegs- und Konfliktzonen. Gegenwärtig arbeitet sie zur Dolmetsch- und Übersetzungstätigkeit unter den Interbrigaden im Spanischen Bürgerkrieg sowie zur Translation in Konzentrationslagern des Nazi- Regimes. Sie war Gastprofessorin an verschiedenen Universitäten und gab bis 2012 gemeinsam mit Kate Sturge die Zeitschrift Translation Studies, Routledge, heraus. Des Weiteren ist sie Herausgeberin der Buchreihe "representation - transformation. Translating Across Cultures and Societies" im LIT Verlag, Münster/Wien, und ist Mitglied verschiedener Beiräte von Zeitschriften und Buchreihen.

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.phil.

Michaela Wolf

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.phil. Michaela Wolf

Institut für Theoretische und Angewandte Translationswissenschaft

Telefon:+43 316 380 - 2672
Mobil:43 (0) 676 925 3339


Derzeit entfallen krankheitshalber meine Sprechstd. Ich bitte trotzdem um Kontaktaufnahme per Mail.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.