Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Lehrinhalte

Wachstum und Verteilung

Erst kürzlich wurde ich angefragt, auch in einem Kurs zu Wachstum und Verteilung einen Beitrag zu leisten. Der angestrebte Part wird auf eine Einführung in agenten-basierte und stock-flow-konsistente Ansätze fokussieren. Mein größtes Anliegen ist es, die Studierenden angewandt mit ökonomischen Abhängigkeiten, Heterogenität und Pfadabhängigkeit in Berührung kommen zu lassen, wie sie es in anderen Kursen des Bachelors leider nicht tun.

Mikroökonomik

Nach dem Abschluss meines Master-Studiums begann ich die Vorlesung und Übung zu Mikroökonomik zu unterrichten. Auch wenn ich die Studierenden dazu animiere, kritisch über die Lehrinhalte hinaus zu denken, lässt sich der zentrale Inhalt der Lehrveranstaltung als Einführung in die neoklassische Theorie und ihre Partialanalyse zusammenfassen.

Ich habe bis dato ausgezeichnetes Feedback erhalten. Dies verdanke ich nicht nur meiner Begeisterung für das Fach, sondern auch meinem Versuch, moderne Konzepte mit viel Interaktion zu verfolgen. Außerdem biete ich verschiedene Möglichkeiten zur Leistungserbringung an - Klausuren, ein wöchentliches Quiz über eine Browser-App, auf Moodle zu verzeichnende und an der Tafel vorzuführende Übungsaufgaben, sowie einen offenen Text.

Einführung in die Volkswirtschaftslehre

Als Studienassistent arbeitete ich am Design der einführenden Vorlesung zur Volkswirtschaftslehre. Diese war vor allem theoriegeschichtlich konzipiert. Zusammen mit einer Kollegin war es mir erlaubt, sowohl Folien als auch Prüfungen zu überarbeiten. Außerdem war ich für das Tutorium zur Prüfungsvorbereitung zuständig.

Für mich einen Tick spannender war jedoch meine in Schulworkshops gesammelte Erfahrung. Darin versuchte ich gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen kurz vor dem Abschluss stehende Schüler und Schülerinnen für unser Fach zu begeistern und ihnen wesentliche Einblicke zu wirtschaftlichen Akteuren, deren Abhängigkeiten und Entscheidungen zu geben.

Eines der wichtigsten Anliegen einer einführenden Vorlesung ist meines Erachtens, die hohe, praktische und tägliche Relevanz wirtschaftlicher Zusammenhänge zu vermitteln. Im Sinne mündiger Bürger mit vertrauenswürdiger individueller Verantwortlichkeit sollte Wirtschaft einen viel größeren Teil des Allgemeinwissens und entsprechender Bildung und Ausbildung einnehmen.

B.A.(Econ.) BSc Ing. M.A. (Econ.)

Timon Scheuer

B.A.(Econ.) BSc Ing. M.A. (Econ.) Timon Scheuer Graz Schumpeter Centre


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.