Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Publikationen

Stand: April 2018 

 

Bücher 

Bäuerliche Lebenswelten in Österreich am Beginn des 21. Jahrhunderts. Graz: Leykam. 2017 (gemeinsam mit Anja Eder, Eva-Maria Griesbacher und Sabine A. Haring). 

Ganzheitliches Leben. Das holistische Milieu zwischen neuer Spiritualität und postmoderner Wellness-Kultur, Transcript Verlag: Bielefeld 2012 (gemeinsam mit Thomas Tripold)

Religiöse Kultur in Brasilien. Zwischen traditionellem Volksglauben und modernen Erweckungsbewegungen, Campus Verlag: Frankfurt/Main - New York 2007.

Gewalt in der Familie. Eine Untersuchung in Zusammenarbeit mit Sozialeinrichtungen, Polizei und Gericht. Studie im Auftrag der Steiermärkischen Landesregierung. Leykam: Graz 1998 (gemeinsam mit Max Haller, Annerose Pinter und Birgit Rainer).

Volksreligion und Herrschaftskirche. Die Wurzeln des religiösen Verhaltens in westlichen Gesellschaften, Leske + Budrich: Opladen 1996.

 

Herausgeberschaft

Crossing Borders, Shifting Boundaries. National and Transnational Identities in Europe and Beyond. Campus Verlag: Frankfurt/Main 2012 (gemeinsam mit Markus Hadler)

Musikszenen und Lebenswelten. Empirische Beiträge zur Musiksoziologie; extempore, Schriftenreihe des Instituts für Musiksoziologie Wien, Band 7, 2007 (gemeinsam mit Dieter Reicher und Jürgen Fleiss)

 

Aufsätze in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Büchern

Religion und Wissenschaft, In: Detlef Pollack, Volkhard Krech, Olaf Müller und Markus Hero (Hg.): Handbuch Religionssoziologie. Wiesbaden: Springer VS, 2018, 763-782.

Value Orientations and Social Attitudes in the Holistic Milieu, British Journal of Sociology. Vol. 68/3, 2017, 293-313.

Selbstfindung durch Astrologie. In: Robert Hettlage /Alfred Bellebaum (Hg): Religion. Spurensuche im Alltag. Wiesbaden: Springer 2016, S. 233-264

Quantitative Kultursoziologie, In: Stephan Moebius, Frithjof Nungesser und Katharina Scherke (Hg.): Handbuch Kultursoziologie, Band 2: Theorien - Methoden - Felder, Wiesbaden, Springer 2016

Functional equivalence and validity of religiousness indicators in cross-cultural comparative surveys. In: Methodological Innovations. Vol 9/1. 2016. 1-12 (gem. mit Anja Eder)

Methodological Problems of Quantitative Comparative Social Research. In: International Journal of Sociology. JG. 4/4. 2015. 247-255. (gemeinsam mit Markus Hadler, Anja Eder und Max Haller).

Size and Structure of the Holistic Milieu. A Comparison of Local Mapping-Studies in Austria and Sweden, in: Journal of Contemporary Religion, Vol 29/3, 2014, 303-314 (gemeinsam mit Liselotte Frisk und Peter Åkerbäck

Trends in Church Attendance Among Christian Societies in the Second Half of the 20th Century. In: Insa Bechert und Markus Quandt: ISSP Data Report. Religious Attitues and Religious Change. Schriftenreihe Band 13, Gesis Leibiz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln 2013, 47-59.

National Pride, Patriotism and Nationalism: Methodological Reflections and Empirical Analyses, In: Franz Höllinger and Markus Hadler (ed.): Crossing Borders, Shifting Boundaries. National and Transnational Identities in Europe and Beyond. Campus Verlag: Frankfurt/Main 2012, 45-70.

Der Pentecostalismus. Eine Verbindung von magischer Religionsität und protestantischer Gesinnungsethik, in: Agathe Bienfait (Hg.). Religionen verstehen. Zur Aktualität von Max Webers Religionssoziologie, 2011, 219-240.

Die Erfahrung der Präsenz des Göttlichen: Religiöse Kultur in Brasilien, den USA und Westeuropa, in: Woran glaubt die Welt? Analysen und Kommentare zum Religionsmonitor 2008, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 2009, 453-481.

The Experience of the Divine Presence: Religious Culture in Brazil, the United States and Western Europe, in: What the World Believes, Analyses and Commentary on the Religion Monitor 2008, Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung, 2009, 437-463.

Decline or Persistence of Religion. Trends in religiosity in Christian societies around the world, in: In: Max Haller / Roger Jowell (eds.) Charting the globe. The International Social Survey Program, 1984 - 2009, London: Routledge 2009, 281-301.

Nationalstolz zwischen Patriotismus und Nationalismus? Empirisch-methodologische Analysen und Reflexionen am Beispiel des International Social Survey Programme 2003 "National Identity", in Berliner Journal für Sozialforschung Jg 30/3, 2009, 409-434 (gem. mit Jürgen Fleiss und Helmut Kuzmics)

The New Age Market in Graz, Austria, in: Journal of Alternative Spiritualities and New Age Studies, Vol. 4, 2008, 30-41.

Christian Religion, Society and the State in the Modern World; in: Innovation: The European Journal of Social Science Research, Vol. 20/2, 2007, 133-157 (gemeinsam mit Max Haller und Adriana Valle-Höllinger).

Does the counter-cultural character of New Age persist? Investigating social and political attitudes of New Age followers; in: Journal of Contemporary Religion, Vol. 19/3, 2004, 289-311; reprint in: Journal of Alternative Spiritualities and New Age Studies, Vol. 2, 2006, 63-90.

Social and cultural determinants of the vitality of religion in Brazil, in: Christel Gärtner/Manuel Franzmann/Nicole Köck (Hg.): Religiosität in der säkularisierten Welt, Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden 2006, S. 261-281. 

Rynek idei New Age w austriackim miescie Graz, in: Katarzyna Leszczynska und Zbigniew Pasek (Hg): Nowa Duchowosc w spoleczenstwach monokulturowych I pluralistycznych, Nomos: Krakow 2008, S. 115-126 (polnisch übersetzte Veröffentlichung des Kongressbeitrags: The New Age Market in Graz, Austria (vorgetragen auf der Konferenz: Development of the New Spirituality in Monocultural and Pluralistic Societies, Krakau 2006)

Ursachen des Rückgangs der Religiosität in Europa. In: SWS-Rundschau Jg. 45/4, 2005, 424-448.

Christliche Religiosität und New Age - zwei Pole des religiösen Feldes der Gegenwartsgesellschaft, in: Wolfgang Schulz / Max Haller / Alfred Grausgruber (Hg.): Österreich zur Jahrhundertwende. Gesellschaftliche Werthaltungen und Lebensqualität 1986 - 2004, Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden 2005, 487-518.

Esoterismo, sciencia e política. A Nova Era entre estudantes universitários. In: Deis Siqueira / Ricardo Barbosa de Lima (Hrsg.): Sociologia das adesoes. Novas religiosidades e a busca místico-esotérica na capital do Brasil, 2003, Rio de Janeiro: Garamond, 65-81.

Gründe für die Entkirchlichung Europas, in: Zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft, Jg, 4, Juli 2003, 25-28.

Religião e Esoterismo entre Estudantes: Um Estudo Comparado Internacional, In: Religião e Sociedade, Rio de Janeiro, Vol. 22/2, 2002, 145-168 (gemeinsam mit Deis Siqueira und Adriana Valle-Höllinger).

Religion and Esotericism among Students. A cross-national comparative study. In: Journal of Contemporary Religion, Vol. 17/2, 2002, 229-249 (gemeinsam mit Tim Smith).

Sekularisierter Humanismus versus religiöser Fundamentalismus, in: Denken und Glauben. Zeitschrift der Katholischen Hochschülerschaft für die Grazer Universitäten, Nr. 117/118, 2002, 14-18.

Das Interesse an östlichen Religionen unter Studierenden. Ergebnisse einer internationalen Befragung. In: Manfred Hutter (Hg.): Buddhisten und Hindus im deutschsprachigen Raum. Religionswissenschaft 11, Frankfurt: Peter Lang 2001, 173-186.

Empirische Sozialforschung; in: Karl Acham (Hg.): Geschichte der österreichischen Humanwissenschaften. Band 3.1: Menschliches Verhalten und gesellschaftliche Institutionen: Einstellung, Sozialverhalten, Verhaltensorientierung, Wien: Passagen Verlag 2001, 385-408.

Die Vielfalt religiöser Einstellungen Jugendlicher, in: Christian Friesl (Hg.): Experiment Jung-Sein. Die Wertewelt österreichischer Jugendlicher, Wien: Cernin-Verlag, 2001, S. 177-221 (gemeinsam mit Christian Troy und Kathrin Scholz).

Religion y esoterismo entre universitarios. In: Cuestiones Teologicas y filosoficas (Kolumbien), Vol. 28, Nr. 70, 2001, S. 105-134

Modernização Diferencial e Democracia no Brasil. Uma tentativa teórico/empírica de Interpretação. In: Jesse Souza et. al. (Hg.) Valores e Politica, Edition UnB, Brasilia 2001, S. 186-221 (gem. mit Jesse Souza).

The relationship between religious world views, social attitudes and political preferences, in: International Social Survey Program: Religion et valeurs, problèmes de méthode et comparaison internationale, Cahier no 1 de L´Observatoire des Religions en Suisse, Université de Lausanne, Actes du colloque du 9-11 novembre 2000, S. 26-39

Astrologie, Yoga und Politik. Esoterik und politische Einstellungen bei StudentInnen, in Soziale Welt, Jg. 50/1, 1999, S. 51-66

A interpretação sociológica do esoterismo contemporâneo. In: Novos movimentos religiosos. Sociedade e estado. Vol. 14/1, 1999, Editora EDUNB: Brasília, S. 45-62 (gemeinsam mit Adriana Valle-Höllinger)

Europa I: Westeuropa; in: Christoph Auffarth/Jutta Bernhard/Hubert Mohr (Hg.): Metzler Lexikon Religion, Band 2, Stuttgart 1999 , 314 - 322

Entkirchlichung und neue Religiosität; in: Christian Friesl, Regina Polak (Hg.): Die Suche nach der religiösen Aura, Wien 1999, 183-190.

New Age: Reenchantment of the world? In: Luigi Tomasi (Hg.): Alternative Religions among European Youth, Aldershot-Brookfield-Singapore-Sydney 1999, 45-56.

Attitudes toward gender roles in international comparison. In: Rudolf Richter & Sylvia Supper (Hg.): New Qualities in the Lifecourse. Reihe Familie und Gesellschaft, Band 3. Würzburg: Ergon Verlag, 1999, 131-152 (gemeinsam mit Max Haller und Martin Gomilschak).

Die Privatisierung der Religion. Westliche Länder im Vergleich; in: Max Haller/Kurt Holm/Walter Müller (Hg.): Österreich im Wandel, München-Wien: Oldenburg 1996, 275-299.

Church Attachment and the Role of Churches in State and Society: A Cross-National Comparison; in: The European Legacy, Band 1/4, 1996, 1361-1368.

Zentren und Peripherien in Europa. 1930 - 1980; in: Historische Sozialforschung, Jg. 20/2, 1995, 8-54 (gemeinsam mit Max. Haller).

Female Employment and the Change of Gender Roles: The Conflictual Relationship between Participation and Attitudes in International Comparison, in: International Sociology, Vol. 9/1, 1994, 87-112 (gemeinsam mit Max Haller).

Sozialkontakte zwischen AusländerInnen und ÖsterreicherInnen am Beispiel ausländischer Studierender in der Steiermark; in: SWS-Rundschau, Jg. 34/1, 1994, 75-88 (gemeinsam mit Marianne Egger).

Zur Praxisrelevanz empirischer Grundlagenforschung am Beispiel einer Studie über "Soziale Netzwerke im interkulturellen Vergleich", in: Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Jg. 17/1, 1992, 49-52.

Verfall der christlich-bürgerlichen Ehemoral. Einstellungen zu Ehe und Scheidung im interkulturellen Vergleich, in: Zeitschrift für Familienforschung, Jg. 4/3, 1992, 197-220.

Frauen zwischen Beruf und Familie. Einstellungen zur Rolle der Frau im internationalen Vergleich, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Jg. 43/4, 1991, 753-771.

Kinship and Social Networks in Modern Societies: A Cross-Cultural Comparison among Seven Nations; in: European Sociological Review, Vol. 6/ 2, 1990, 103-124 (gemeinsam mit Max Haller).

Leviathan or Welfare State? Attitudes toward the Role of Government in Six Advanced Western Nations; in: International Social Survey Programme. Attitudes to Inequality and the Role of Government; Sociaal en Cultureel Planbureau, Rijswijk, Holland, März 1990, 33-62, (gem. mit Max Haller und Otto Raubal).

Familie und soziale Netzwerke in fortgeschrittenen Industriegesellschaften. Eine vergleichende empirische Studie in sieben Nationen; in: Soziale Welt Jg. 40/4, 1989, 513-537.

Postalische Umfragen auf der Basis von Telefonstichproben. Ergebnisse einer Pilot-Studie; in: Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Jg. 12/1, 1987, S. 80-85.

Familie und außerfamiliäre Netzwerke als Basis für soziale Beziehungen und Hilfeleistungen, in: Max Haller/Kurt Holm (Hg.): Werthaltungen und Lebensformen in Österreich. Erlebnisse des Sozialen Survey Österreich 1986, München-Wien 1987, 111-140.

Die Aussagekraft von Umfragedaten. Analysen zum Einfluss der Interviewsituation auf die Befragungsergebnisse; in: M. Haller/K. Holm (Hg.): Werthaltungen und Lebensformen in Österreich. Ergebnisse des Sozialen Survey Österreich 1986, München-Wien 1987, 297-314.

Ao.Univ.-Prof. Dr.phil.

Franz Höllinger

Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Franz Höllinger

Institut für Soziologie

Telefon:+43 316 380 - 3543


Sprechstunde: Di, 10:30-12:00

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.