DAmalS

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

(Datenbank zur Authentifizierung mittelalterlicher Schreiberhände)

Für alle Fragen im Zusammenhang mit handschriftlicher Textüberlieferung aus mittelalterlicher Zeit ist die Sicherheit bezüglich der Authentizität aller Schreiberhände, welche an der Herstellung eines Codex beteiligt sind, von zentraler Bedeutung. Nur wenn wir in der Lage sind, ihre Schriftzüge voneinander zu unterscheiden, d.h. in weiterer Folge sie einzelnen Personen zuzuordnen, gewinnen wir gleichsam einen individuellen Fingerabdruck, der es uns erlaubt, z.B. das Schriftsystem in seiner Spannung zwischen Norm und Individuum zu beurteilen oder die Interessen und Fähigkeiten verschiedener Schreiberpersönlichkeiten mit unseren Beobachtungen zur Mitgestaltung der Überlieferung (etwa bei Auswahl, Verbesserung oder gelegentlicher Ergänzung des Textbestandes) in Zusammenhang zu bringen.

Beitrag im Wissenschaftsmagazin Nano, auf 3sat am 29.09.2008:

 

Endbericht

Filmberichte

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Ao.Univ.-Prof. Dr.phil.

Wernfried Hofmeister

Institut für Germanistik
+43 316 380 - 2451
+43 (0)316 380 - 9760


MO 10-11.30 Mozartgasse 8/I

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.