Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Lebenslauf

Curriculum vitae Prof. Dr. Wolfgang Spickermann

  • Seit 1.10. 2013 Univ. Prof. für Alte Geschichte an der Karl Franzens Universität Graz
  • 2.05.2011– 30.09.2013 Leiter des Max- Weber- Kollegs für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt
  • 1.03.2009 – 30.09.2013 Professor für Religionsgeschichte des Mittelmeerraumes in der römischen Antike am Max- Weber- Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt
  • 1.01. – 28.02.2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max- Weber- Kolleg (Kollegforschergruppe „Religiöse Individualisierung in historischer Perspektive)
  • 1.04.2007 – 31.07. 2007 und 1.10.2007- 29.02.2008 Vertretungsprofessur für Alte Geschichte an der Universität Trier
  • 27.06.2007 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Osnabrück
  • WS 2005/06 SoSe 2007 Lehrbeauftragter an der Ruhr Universität Bochum (Alte Kirchengeschichte)
  • 1.10.2005 –­­ 31.12.2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Vergleichenden Religionswissenschaft an der Universität Erfurt (zeitweilig beurlaubt)
  • 16.12.2001 – 30.09.2005 wissenschaftlicher Oberassistent (C2) an der Universität Osnabrück
  • WS 1994/95 ­– SoSe 1998 Lehrbeauftragter an der Ruhr Universität Bochum (Alte Geschichte)
  • 1.07.93 – 15.12.2001 wissenschaftlicher Assistent (C1) bei der AltenGeschichte an der Universität Osnabrück
  • 1.10.1986 – 31.03.1987, 1.04.1989 – 31.12.1990 und 1.06.1991 – 30.06.1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG Projekt "Corpus Inscriptionum Latinarum XIII" an der Universität Osnabrück
  • 1.04.1987 – 31.03.1989 Graduiertenförderungs Stipendium der Universität Osnabrück
  • 1.10.85 – 31.08.86 wiss. Hilfskraft am Lehrstuhl für Mittelalterliche u. Neuere Kirchengeschichte der Fakultät für Kath. Theologie der Ruhr Universität
  • WS 1979/80 – SoSe 1985 Studium der Geschichte, Kath. Theologie und Philosophie mit Lehramt Sek. I u. II an der Ruhr Universität Bochum
  • Akademische Abschlüsse 6.09.1985 1. Staatsprüfung Lehramt Sek. I u. II Geschichte u. Kath. Theologie (Ruhr Universität Bochum)
  • 23.10.1991 Promotion zum Dr. phil. am Fachbereich Kultur- und Geowissenschaftender Universität Osnabrück im Fachgebiet Alte Geschichte
  • 24.01.2002 Habilitation an der Universität Osnabrück mit Lehrerlaubnis für Alte Geschichte
  • Leitende Funktionen (ehrenamtlich) Arbeitsgemeinschaft Geschichte und EDV e.V. (Vorstand)
  • Center for Military Studies Graz (Beirat)
  • Humanistische Gesellschaft Graz (Vorstand)
  • Vorsitzender des Vereins zur Erhaltung der Burg Pürnstein und der Kultur- undHeimatpflege im Bezirk Neufelden (Oberösterreich)
  • Geschäftsführer des Interdisciplinary Center of E- Humanities in History and Social Sciences am Max- Weber- Kolleg der Universität Erfurt

Mitgliedschaften in akademischen Einrichtungen

  • Assoziierter Fellow am Max- Weber- Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt
  • Seit 2018 ordentliches Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste.

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

  • Association Internationale d’Épigraphie Grecque et Latine
  • Deutscher Hochschullehrerverband
  • Gesellschaft zur Herausgabe des Corpus Catholicorum
  • Mommsen- Gesellschaft Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.