Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Zur Person

Judith Laister studierte Europäische Ethnologie, Kunstgeschichte und Bildnerische Erziehung. Seit Herbst 2015 forscht und lehrt sie als Assistenzprofessorin am Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Universität Graz. Davor arbeitete sie an verschiedenen nationalen und internationalen Forschungsstätten wie der TU Hamburg-Harburg, dem IFK Wien, dem Goldsmiths College London oder der TU Graz. Außerdem engagiert sie sich außeruniversitär in verschiedenen Projekten und Gremien des künstlerischen und kulturpolitischen Feldes.

Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Stadtanthropologie, Visuelle Anthropologie, Kunst im öffentlichen Raum, Partizipation, Repräsentationskritik und Ästhetische Bildung. In ihrem Habilitationsprojekt „Übersetzungskunst" untersucht sie signifikante Fallbeispiele partizipativer Kunstpraxis im Kontext stadträumlicher Transformationsprozesse mit Fokus auf Modi der (visuellen) Übersetzung zwischen den verschiedenen beteiligten Akteuren.

In der Lehre (Studienrichtung: Europäische Ethnologie) bietet Judith Laister den Grundlagenkurs "Proseminar I" an sowie Lehrveranstaltungen im thematischen Kontext ihrer Forschungsschwerpunkte. Sie ist Mitglied in der Curricula-Kommission Europäische Ethnologie, Erasmus-Koordinatorin und Member der Working Group Social Science and Humanities (SSH) der COIMBRA Group.  

 

Kontakt

Attemsgasse 25/1 8010 Graz
Ass.Prof. Dr. Judith Laister Telefon:+43 (0)316 380 - 2586
Fax:+43 (0)316 380 - 9778

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.