Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Forschungsprojekte

2018

Shopping City Seiersberg- Chancen und Risiken für den standortgebundenen Handel und die Regionalentwicklung in Graz und der Steiermark. (commissioned by: HMI Development AG), 2018

2016

Shopping City Seiersberg- Chancen und Risiken. (commissioned by: HMI Development AG), 2016

2015

The Austrian Skiing Association – its impact on the Austrian economy. Supported by the Austrian Skiing Association, 2014-2015 (with W.Alteneder)

Wirtschaftliche Lage und deren voraussichtliche Entwicklung - Strategiebericht 2016-2019 (commissioned by: Styrian Federal State Government), 2015.

Shopping City Seiersberg – Eine ökonomische Perspektive (commissioned by: HMI Development AG), 2015.

2014

Wirtschaftliche Lage und deren voraussichtliche Entwicklung - Strategiebericht 2015-2018 (commissioned by: Styrian Federal State Government), 2014.

2013

Towards A Smart rural Europe (TASTE), A RURAGRI – ERANET funded project, 7th EU Framework Programme, Laufzeit September 2013 – 2016. Partner Organisations and Countries: France: UMR SAD-APT/INRA-Agroparistech (Paris), Oberservatoire du Développment Rural – INRA (Toulouse),  UMR AGIR INRA (Toulouse), Bordeaux Sciences Agro/USC Gaia (Bordeaux), UMR Innovation INRA (Montpellier) and UMR Metafort INRA (Clermont-Ferrand), Sweden: Jönköping Business School (Jönköping), Italy: University of Milano (Milano), 2013-2016.

Ausreichendes Arbeitsplatzwachstum trotz zurückhaltender Budgetpolitik. Welche Felder der österreichischen Betriebslandschaft kann die Wirtschaftsförderung adressieren? Commissioned by: Austria Economic Service (with Wagner – Pinter, M.), August 2012 – April 2013

2012

Die Auswirkung langer Laufzeiten unbesetzter offener Stellen – eine empirische Analyse für die Steiermark. Commissioned by: Chamber of Commerce Styria, Institute for Economic and Regional Development - IWS, 2012.

 

Regionale Entwicklungsagenturen: Eine neue Generation? commissioned by: erp of Austria Economic Service , Project coordination, assisted by Mag. M. Schelnast, L. Brandstätter,2011-2012.

 

Wohnformen für ältere Menschen in Österreich (70+): Herausforderungen für Politik,

Wirtschaft, Gesellschaft. Commissioned by: IMMAC GmbH., 2011-2012.

 

Die Weltmeisterschaft in Schladming: Was bewirkt zusätzlicher Tourismus? Nachhaltige

wirtschaftliche Impulse über 2013 hinaus. Commissioned by: Ministry of Economics, Family and Youth, 2011-2012.

 

Interregionales demo-ökonomisches Modell für die Steiermark und Österreich (DEMEC)–

Zusammenhänge zwischen regionalem Arbeitsmarkt, regionaler Demographie und

regionaler Wirtschaft. Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank, (Projektleitung,

mit Aumayr, C., Kurzmann, R., Prettenthaler, F., Streicher, G., Woitech, B.), 2007-2012.

 

2009

 

RAPIDO (Rural Areas, People & Innovate Development), European Commission within the

Sixth Framework Programme, 2007-2009.

 

2008

Comments and Report to National Regional Development Strategy for Turkey (client: World Bank), together with Ch. Kessides (World Bank), G. Gorzelak (University of Warsaw), G. Hewings (University of Illinois), A. Rodriguez-Pose (LSE), 2008-2009.

A review of local economic and employment development approaches in OECD countries – case study Styria (client: OECD), 2008.

 

Rural Areas, People and Innovative Development – RAPIDO, Projekt im 6.

Rahmenprogramm der Europäischen Kommission; Projektleitung: ECOLOGIC – Institute

for International and European Environmental Policy, Berlin; Partnerinstitutionen: FEEM –

Fundazione Eni Enrico, Mailand; FNL – Institute for Agriculture and Environment, Bonn;

UTAD – University de Trásos-Montes e Alto Douro, Vila Real; Lublin University of

Technology, Lublin; Environmental Futures Ltd., Rockland St. Mary, Norfolk; Ministry of

Higher Education, Research and Technology, Ljubljana; VLK – German Chambers of

Agriculture, Berlin; Universíty Valencia, Research Unit for Rural Development and

Evaluation of Public Policies, Valencia, 2007-2008.

 

WIBIS Steiermark - Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Steiermark

(Auftraggeber: Steiermärkische Landesregierung), 1998-2010.

 

WIBIS Kärnten - Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Kärnten

(Auftraggeber: Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds) 2000-2010.

 

2007

 

International Knowledge and Innovation Networks for European Integration, Cohesion

and Enlargement - IKINET, Projekt im 6. Rahmenprogramm der Europäischen

Kommission; Projektleitung: Università di Tor Vergata, Rom; Partnerinstitutionen: RUFIS

– Ruhr-Forschungsinstitut für Innovations- und Strukturpolitik, Bochum; Authonomous

University of Madrid; INRA – Institut Nationale de Sciences Agronomiques, Universität

Paris; University Cardiff; Centre for Industrial Management der Polnischen Akademie der

Wissenschaften, Warschau, 2004-2007.

 

2006

 

Study on the potential needs of new Member States, European Commission, 2004-2006.

Policy Guidelines for Regions falling under the new regional Competitiveness and

Employment Objective for the 2007-2013 Period, European Commission/DG Regional

Policy, 2004-2006.

 

2005

 

WIBIS Tirol - Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Tirol

(Auftraggeber: Tiroler Landesregierung), 2001-2005.

 

2003

 

Policies for Research and Innovation - PRIME, Network of Excellence, European

Commission, 2003.

 

2002

 

Environmentally Counterproductive Support Measures in den Bereichen Energie, Verkehr

und Landwirtschaft, im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft,

Umwelt und Wasserwirtschaft, in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Institut für

Wirtschaftsforschung und der Universität für Bodenkultur, 2001-2002.

 

RIS/NIS und die Rolle von wissensgenerierenden Institutionen, Projekt im Rahmen des

Forschungs- und Technologieschwerpunktes des BMVIT, 2001-2002.

 

Kunst und Wirtschaft – Graz 2003 Kulturhauptstadt Europas. Eine Analyse der

wirtschaftlichen Auswirkungen (Auftraggeber: Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas

Organisations GmbH), 2002.

 

Bericht über die Wirtschaftslage Kärntens (Auftraggeber. Kärntner Landesregierung),

2002.

 

2001

 

Modernization of Traditional Industries in Countries of Transition on the Basis of the

Knowledge form the Restructuring of Old Industrial Areas in Austria and Germany - Case

of Slovenia, Hungary and Poland; Projekt im Rahmen des INCO-Copernicus-Programmes

der Europäischen Kommission; Projektleitung; Partnerinstitutionen: Institute for

Economic Research, Ljubljana; ISI-Fraunhofergesellschaft, Karlsruhe; Institute for World

Economics, Budapest; Copernicus-Universität, Torun; Universität der Bundeswehr,

München; 1999 - 2001.

 

Innovation, Promotion and Transfer of SME Technology, Phare-Projekt, 2001 (mit Fuster,

J., Madrid, Allesch, J., Berlin)

Analyse regionaler volkswirtschaftlicher Effekte der Errichtung und Betreibung des Grazer

Kunsthauses (Auftraggeber: Stadt Graz), 2001.

 

2000

 

Eine dynamische Analyse regionaler Wirtschaftsstrukturen anhand eines

regionalökonometrischen Input-Output Modells für die Steiermark. Jubiläumsfonds der

Österreichischen Nationalbank, 1998-2000 (mit Fritz, O., Pointner, W., Zakarias, G.).

Sozioökonomisches Modell Steiermark - ein regionales ökonometrisches Input-Output-

Modell; eigenfinanziertes Forschungsprojekt der Joanneum Research;1997-2000 (mit

Fritz, O., Pointner, W., Zakarias, G.).

 

1998

 

D.E.L.O.S. 'Developing Learning Organisation Models in SME-Clusters'; Projekt im

Rahmen des TSER-Programmes (4. Rahmenprogramm) der EU; Partnerinstitutionen:

Fondazione Instituto G. Tagliacarne, Rom, FORMIT, Rom, The Tavistock Institute of

Human Relations, London, European Centre for Work and Society Foundation, Maastricht,

Informacion y Desarollo S.L., Las Arenas, Spanien, Institut de Formation des Animateurs

et Conseillers d'entreprises, CCI de Paris; 1996-1998.

 

Socio-economic aspects of different forms of agricultural land and forest use; EU-Projekt

in Kooperation mit dem Institut für Geothermie und Hydrogeologie, Joanneum Research

Graz; International Centre for Alpine Environment, Le Bourget-du-Lac; Université de

Savoie, La Bourget-du-Lac; Université Joseph Fourier, Grenoble; Laboratoire de Géologie,

Lausanne; 1995-1998.

 

1997

 

REGINA - Regionaler Innovationsatlas: Grundlagen und Konzepte zur Erfassung und

Darstellung regionaler Innovationsaktivitäten; Projekt im Rahmen der Forschungs- und

Technologieschwerpunkte des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr; 1996-

1997.

 

Research on and organization of international transfer potentials and communication

structures to support regionalization efforts in the Russian Federation; Projekt der INTAS,

International Association for the Promotion of Cooperation with Scientists from the

Independent States of the Former Soviet Union; Projektleitung; Kooperationspartner:

Hiss, F., Europa-Centrum-Maas-Rhein, Übach-Palenberg; Frolow, B., Russische Akademie

für Verwaltung, Moskau; Seliwerstow, W., Russische Akademie der Wissenschaften,

Moskau; 1995-1997.

 

Stadt-Umland-Verflechtung als Problem der Kommunalpolitik; Projekt der

Österreichischen Forschungsgemeinschaft in Kooperation mit Smekal, Ch., 1995-1997.

 

1996

 

'The Evaluation of Science & Technology Policy in Europe', HCM-Network (im Rahmen des

Human Capital Mobility-Programme der EU; Partnerinstitututionen: Ecole Nationale

Superieure des Mines de Paris, Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und

Innovationsforschung (ISI) Karlsruhe, Athens University of Economics and Business,

EOLAS Dublin, University of Twente (Niederlande), New University of Lisbon, RUSTEP

Madrid, PREST, University of Manchester, 1995/1996)

 

Zielerreichungsbeiträge von Cleaner-Production-Projekten, Auftraggeber:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, 1996

.

Qualifikationspotentiale und technologiepolitische Aktivitäten (Projektleitung,

Auftraggeber Arbeitsmarktservice Steiermark), 1996.

 

1995

 

Technologiepolitisches Konzept für die Steiermark (Projektleitung; im Einvernehmen mit

dem Amt der Steiermärkischen Landesregierung), 1993-1995.

 

1994

 

Evaluierung des Ideenwettbewerbs "Marktgerechte Holzhackgutfeuerungen kleiner

Leistung", Auftraggeber: Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung,

Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie, Amt der Steiermärkischen

Landesregierung; Projektleitung; in Kooperation mit dem Institut für Energieforschung,

Joanneum Research, 1994.

 

Olympische Winterspiele 2002 Graz/Steiermark - Eine Analyse ökonomischer

Auswirkungen (Projektleitung; Auftraggeber: Sportreferat der Steiermärkischen

Landesregierung), 1994.

 

Wirtschaftsleitbilder von europäischen Städten im Vergleich (Projektleitung;

Auftraggeber: Stadt Graz), 1994.

 

Erstellung von Vorschlägen für ein Konzept und Begleitung eines Prozesses zur

Neuformulierung des Technologiepolitischen Konzepts der Bundesregierung (Mitglied der

Expertengruppe, gebildet aus Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung,

Österreichisches Forschungszentrum Seibersdorf, Joanneum Research), 1994.

 

Regionalwirtschaftliches Konzept. Agrarisch dominierte und periphere Regionen der

Steiermark (Auftraggeber: Bundeskanzleramt, Amt der Steiermärkischen

Landesregierung), 1994.

 

Ansatzpunkte für eine Neuformulierung des Technologiepolitischen Konzepts der

Bundesregierung (mit Sturn, D., Jud, Th.; Auftraggeber: Bundesministerium für

Wissenschaft und Forschung), 1994.

 

Erstellung eines Schemas zur Beurteilung infrastruktureller Projekte (Projektleitung;

Auftraggeber: Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds, 1994).

 

1993

 

Standortkatalog Voitsberg, Auftraggeber: Jubiläumsfonds der Österreichischen

Nationalbank, 1993.

 

Grenzüberschreitender Technologiepark Graz-Maribor (Projektleitung; Auftraggeber:

Gesellschaft des Bundes für industriepolitische Maßnahmen bzw. Wirtschaftspark

Entwicklungs Ges.m.b.H. in Kooperation mit der Steirischen Wirtschaftsförderungs

Ges.m.b.H.), 1993.

 

Stärken und Schwächen der Grazer Wirtschaft - Ansatzpunkte für eine städtische

Wirtschaftspolitik / Der Zentralraum Graz und seine Wirtschaft - Eine Analyse der

Wirtschaftlichen Dynamik der Region (Projektleitung; Auftraggeber: Magistrat der Stadt

Graz), 1993.

 

Wirtschaftspark Obersteiermark (Projektleitung; Auftraggeber: Gesellschaft des Bundes

für Industriepolitik bzw. Wirtschaftspark-EntwicklungsGes.m.b.H. in Kooperation mit der

Steirischen Wirtschaftsförderungs Ges.m.b.H.), 1993.

 

Umsetzungsstrategien und Koordinierungsbedarf von Technologiepolitik unter nationalen

und regionalen Gesichtspunkten (Projektleitung; Auftraggeber: Bundesministerium für

Wissenschaft und Forschung), 1993.

 

Mitarbeit am "Manifeste du Monte Verità - A l'heure de l'Europe de 1993", Konzept für

eine Regionalpolitik der Schweiz.

 

1992

 

Entscheidungshilfe für den geplanten Aufbau einer weiteren HTL in Kärnten

(Projektleitung; Auftraggeber: Landesschulrat für Kärnten), 1992.

 

Die Internationalisierung der steirischen Wirtschaft - Chancen und Probleme. Gutachten

im Auftrag der Steiermärkischen Landesregierung (mit Tichy, G.) 1992.

 

Überlegungen zu einem Gründerzentrum in Bad Radkersburg (Projektleitung;

Auftraggeber: Steirische Wirtschaftsförderungs Ges.m.b.H.), 1992.

 

Unternehmensbefragung: Offene Grenzen zu Ungarn und Slowenien/Kroatien: Chancen

und Gefahren für die steirische Wirtschaft (mit Sturn, D.; unterstützt von der Technova),

Graz, 1992.

 

Entwicklung von Indikatoren zur Beurteilung des Außenhandels der Grenzregionen in

Südostösterreich (mit Sturn, D.; unterstützt von der ARGE Alpe-Adria), 1992.

 

1991

 

Wissenschaftliche Koordination des "Modell Steiermark", 1989-1991.

 

1989

 

Finanzbedarf unterschiedlicher Varianten eines Familiengeldes für die Steiermark,

Wissenschaftliche Stellungnahme für den Steiermärkischen Landtag, 1989.

 

1985

 

Changing trade patterns and internationalization of production (Research Award der

European Free Trade Association), 1985.

 

1981

 

Redaktionelle Mitarbeit am "Modell Steiermark" und an den "Leitlinien für die

Steiermark", 1979-1981.

 

1979

 

Die steirische Industriestruktur im nationalen und internationalen Vergleich, Gutachten für die Steiermärkische Landesregierung (mit Tichy, G.), 1979.

Univ.-Prof.i.R. Mag. Dr. Dr.

Michael Steiner

Univ.-Prof.i.R. Mag. Dr. Dr. Michael Steiner Institut für Volkswirtschaftslehre
Telefon:+43 316 380 - 7105


nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.