Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Aktuelles

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Symposium Konsum neu denken. Am 22. und 23.09.2016 findet am Institut für Soziologie das 2. Symposium Konsum neu denken statt. Auf dem Symposium sollen verschiedene Perspektiven auf Konsum und Verbraucherpolitik mit ExpertInnen aus verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen und der Praxis (Arbeiterkammern, Politik) diskutiert werden. Hier finden sie den Call for Papers

Neurerscheinung: Verbraucherorganisationen und Märkte. Eine wirtschaftssoziologische Untersuchung. Wiesbaden: VS 2016.

Podiumsdiskussion mit Experten aus Wirtschaft und Praxis zum Thema "Ursachen, Folgen und Vermeidungsstrategien von Produkt-Obsoleszenz", 26.1.2016, 18Uhr, im Meerscheinschlössl, Graz. Veranstaltung im Rahmen der re-use Koferenz Graz und des Seminars "Obsoleszenz" (Ulrike Gelbmann, Josef Schoeggl (beide USW) sowie Sebastian Nessel (Institut für Soziologie, Graz).

Cfp für die Tagung der Sektion Wirtschaftssoziologie der DGS Jenseits des Wettbewerbs. Koordinationslogiken ökonomischen Handelns und die Einhegung von Märkten, 09.-10. Oktober 2015, Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung. Veranstaltet von Sebastian Koos (Universität Mannheim), Sebastian Nessel (Universität Graz) und Patrick Schenk (Universität Zürich). Programm

Neurerscheinung: Kraemer, Klaus/Nessel, Sebastian 2015: Geld und Krise. Die sozialen Grundlagen moderner Geldordnungen, Frankfurt am Main: Campus.

Rezension: In SOZIOPOLIS

Seit Juli 2014: Projektpartner (Soziologie) im Forschungsverbund (Un-)Knowing Food: Herkunft, (Un-)Sicherheit und die Moral des Essens am Beispiel von Fleischprodukten in der Steiermark (gefördert durch das Land Steiermark, Projektleitung: Prof. Dr. Ulrich Ermann, Universität Graz).

Erschienen: Klaus Kraemer, Sebastian Nessel (Hg.) 2012: Entfesselte Finanzmärkte. Soziologische Analysen des modernen Kapitalismus, Frankfurt am Main: Campus.

Rezensionen:

In der ÖZFS

In der KzfSS

Besprechung Deutschlandradio Kultur

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.