Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Haug-Moritz, Gabriele, Univ.-Prof. Dr.phil.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Zur Person

Nach dem Abschluss des Lehramtsstudiums in den Fächern „Deutsche Sprache und Literatur“ sowie „Geschichte“ (1984) wurde Gabriele Haug-Moritz an der Universität Tübingen 1989 promoviert und 1999 habilitiert. Sie war als Assistentin am Historischen Seminar der Universität Tübingen (1991-1997) und als Mitarbeiterin eines von der Fritz-Thyssen-Stiftung geförderten Forschungsvorhabens (2002-2004) tätig. Seit dem Sommersemester 2004 leitet sie den Fachbereich Neuzeit am Institut für Geschichte der Karl-Franzens-Universität Graz.

Gabriele Haug-Moritz nahm eine Gastdozentur an der Université de Provence, Aix-Marseille (2003) wahr und hatte Gastprofessuren in Graz (2003/04), Berkeley (GTU/CAL, 2007) und Tianjin (2008) inne. 2009/10 wurde ihr ein Senior Fellowship am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) zuerkannt. Sie ist Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Vereinigungen und gehört als ordentliches Mitglied der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (2013), als korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (2014) an und wurde zudem in die Academia Europaea (2015) gewählt. Seit 2014 leitet sie die Abteilung „Deutsche Reichstagsakten. Reichsversammlungen 1556 – 1662". Sie engagiert sich als Gutachterin und Mentorin für wissenschaftliche Einrichtungen des In- wie Auslandes.

Ihr Arbeitsschwerpunkt in Forschung und Lehre liegt in der Geschichte der frühneuzeitlichen europäischen politischen Kultur. Derzeit arbeitet sie an einem Forschungsvorhaben, das in vergleichender Perspektive dem Zusammenhang von Gewalt, Religionsdissens und Medienwandel im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und in Frankreich in der Mitte des 16. Jahrhunderts nachgeht.

 

Arbeitsgebiete:

  • Reformationsgeschichte
  • Verfassungsgeschichte des Alten Reiches, insbesondere genossenschaftliche Organisationsformen
  • Ständeforschung
  • Forschungen zur Mediengeschichte (16. Jh.)
  • Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich, v.a. zum Reichshofrat

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Univ.-Prof. Dr.phil.

Gabriele Haug-Moritz

Univ.-Prof. Dr.phil. Gabriele Haug-Moritz Institut für Geschichte

Institut für Geschichte

+43 316 380 - 2354


Nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.