Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Ineke Mennen

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Über Ineke Mennen

Dr. Ineke Mennen ist Professorin für Angewandte Englische Sprachwissenschaft am Institut für Anglistik an der Universität Graz. Vor ihrer Berufung an die Universität Graz im Jahr 2014 war sie Inhaberin des Lehrstuhls für Bilingualismus und Linguistik am Institut für Linguistik und Englische Sprache sowie im Zentrum für Bilingualismus an der Bangor University in Großbritannien. Weiters bekleidete sie Positionen an anderen Universitäten des Vereinigten Königreich, unter anderem an der University of Edinburgh, der Newcastle University und der Queen Margret University. Außerdem hatte sie auch Forschungs- und Lehrprofessuren an der Newcastle University, am Max Planck Institut für Psycholinguistik in Nijmegen, an der Universität Padua, der Universität Kreta, der Universität Malta und der Unviersität Patras.

Dr. Mennen zeichnet für in weiten Kreisen bekannte Veröffentlichungen verantwortlich und hat Forschungszuschüsse und Stipendien von verschiedenen Vereinigungen erhalten, wie zum Beispiel dem Economic and Social Research Council, dem Arts and Humanities Research Council, von der British Academy, dem NHS Highland Endowment Fund oder von Ataxia UK. Ein wiederkehrendes Thema ihrer Arbeiten ist ihr Interesse an Intonation und ihren Unterschieden in verschiedenen Sprachen oder Milieusprachen. Dies inkludiert die Entstehung dieser Unterschiede im Sprachgebrauch, ihre Evaluation in der Sprachwahrnehmung, sowohl in der Erst- als auch in der Zweitsprache, sowie ihr Verlust aufgrund von Sprachbehinderung. Sie ist Mitherausgeberin des Journals Advances in the study of bilingualism (2014) (mit E.M. Thomas) und assoziierte Herausgeberin des Journals Phonetica.

Momentan leitet sie die Abteilung für Angewandte Englische Sprachwissenschaft am Institut für Anglistik. Ihre Teammitglieder haben Zugang zu einem Sprachlabor für Forschung Lehre. Das Team besteht momentan aus Dr. Niamh Kelly, Dr. Milena Insma, Dr. Johannes Scherling, Lukas Lackner und Lisa Kornder. Ineke Mennen beendet momentan ein Forschungsprojekt mit dem Titel The nature of prosodic difficultues in second language learning: the case of Welsh stress, finanziert durch das British Academy Mid-Career Fellowship. Ihre früheren Forschungen inkludieren Felder wie die Intonation in einer Zweitsprache, soziophonetische Variationen und artikulatorische Eigenschaften im Bilingualismus. Dr. Mennen betreut Master- und Doktorarbeiten und –projekte in den Gebieten „Sprachproduktion in einer Zweitsprache“, „Sprachwahrnehmung“, „Soziophonetik“ sowie „Klinische Phonetik“.

Weitere Informationen über Dr. Ineke Mennens Forschung oder ihre Lehre finden Sie über die Navigationsleiste links.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Dr.

Ineke Mennen

Institut für Anglistik
Heinrichstraße 36/II/327
8010 Graz

+43 (0)316 380 - 2471


Institut für Anglistik
Heinrichstraße 36/II/327
8010 Graz

Sprechstunde
Mo., 15:15-16:15
(nur während des Semesters)

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.