Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Ineke Mennen

Über Ineke Mennen

Dr. Ineke Mennen ist Professorin für Angewandte Englische Sprachwissenschaft am Institut für Anglistik an der Universität Graz. Vor ihrer Berufung an die Universität Graz im Februar 2015 war sie Inhaberin des Lehrstuhls für Bilingualismus und Linguistik am Institut für Linguistik und Englische Sprache/Zentrum für Bilingualismus an der Bangor University in Großbritannien. Weiters bekleidete sie Positionen an anderen Universitäten des Vereinigten Königreichs, unter anderem an der University of Edinburgh, der Newcastle University und der Queen Margret University.

Forschungsbereiche:
Ineke Mennens Forschungsschwerpunkt liegt auf der Intonation. Sie ist besonders daran interessiert zu verstehen, entlang welcher Dimensionen sich die Intonation (und andere prosodische Aspekte) in verschiedenen Sprachen oder Sprachvarianten unterscheidet, und wie solche Unterschiede in der Sprachproduktion erzeugt, in der Sprachwahrnehmung ausgewertet, im Erst- oder Zweitspracherwerb erworben und in Fällen von Spracherosion oder Sprachstörungen verloren oder zerlegt werden können.

Forschungsförderungen:
Ineke Mennen hat Forschungszuschüsse und Stipendien von den folgenden Institutionen erhalten: Economic and Social Research Council (ESRC), Arts and Humanities Research Council (AHRC), British Academy (BA), NHS Highland Endowment Fund und Ataxia UK. Weitere Informationen zu aktuellen und vergangenen Forschungsstipendien finden Sie HIER.

Doktoratsbetreuung:
Nachfolgend finden Sie eine Liste der Doktorandinnen und Doktoranden unter der Aufsicht von Prof. Ineke Mennen:

  • Lisa Kornder: The relation between second language acquisition and first language speech attrition in the phonetic domain (University of Graz, laufend)
  • Amirah Saud A. Alharbi: First language attrition and second language acquisition in the domain of phonetics: The impact of phonetic aptitude and bilingualism (Externe Betreuung, Bangor University, laufend)
  • Sarah Cooper: Intonation in Anglesey Welsh (Bangor University, 2015 abgeschlossen)
  • Esther de Leeuw: When your native language sounds foreign: A phonetic investigation into first language attrition (Queen Margaret University, 2008 abgeschlossen)
  • Ioulia Grichkovtsova: A cross-linguistic study of affective prosody production by monolingual and bilingual children (Queen Margaret University, 2006 abgeschlossen)
  • Olga Gordeeva: Language Interaction in the Bilingual Acquisition of Sound Structure: A longitudinal study of vowel quality, duration and vocal effort in pre-school children speaking Scottish English and Russian (Queen Margaret University, 2005 abgeschlossen)

Weitere Informationen über Dr. Ineke Mennens Forschung und ihre Lehre finden Sie über die Navigationsleiste links.

Ineke Mennen

PhD

Institut für Anglistik
Heinrichstraße 36/II/327
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 2471


Institut für Anglistik
Heinrichstraße 36/II/327
8010 Graz

Sprechstunde
Mo., 15:15-16:15
(nur während des Semesters)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.