Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Renz, Ursula, Univ.-Prof. Dr.

Univ.-Prof. Dr. Ursula Renz ist seit Februar 2020 Professorin für Philosophiegeschichte am Institut für Philosophie der Karl-Franzens-Universität Graz, Leiterin des Arbeitsbereich Geschichte der Philosophie sowie des Alexius Meinong-Instituts.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen historisch in der Philosophie der frühen Neuzeit (Descartes, Hobbes, Spinoza, Shaftesbury), bei Kant, beim Deutschen Neukantianismus (Hermann Cohen) und der Philosophie des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts (Ernst Cassirer and Martin Heidegger), der Geschichte der analytischen Philosophie. Thematisch arbeitet sie zu Fragen der Metaphysik (Identität, Transzendentalien, Verhältnis von deskriptiver und revisionärer Metaphysik, Seins- und Lebensbegriff), Erkenntnistheorie (Zeugnisse anderer, epistemische Tugenden), Fragen zur Verhältnis von Selbstbegriff, Selbstwissen und Selbsterkenntnis, Philosophie der Emotionen, Begriff der kulturellen Identität.

Ursula Renz ist Mitglied zahlreicher internationaler Gremien (Auswahlausschuss der Alexander von Humboldt Stiftung zur Vergabe von AvH-Stipendien), Vorstände (Deutsche Gesellschaft für Philosophie, European Society for Early Modern Philosophy, Vice President) und Editorial Boards (u.a. des, der Deutschen Gesellschaft für Philosophie, des Editorial Boards des European Journal of Philosophy) und nimmt auch öfters als gegenwärtigen gesellschaftlichen Problemen und Fragen Stellung (vgl. Pressespiegel).

 

Univ.-Prof. Dr.

Ursula Renz

Univ.-Prof. Dr. Ursula Renz Institut für Philosophie

Institut für Philosophie

Telefon:+43 316 380 - 2296

nach Vereinbarung via Email

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.