Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Vorträge

2019

Soziale Bedeutung von Bargeld. Zur alltäglichen Verwendung barer und unbarer Zahlungsinstrumente (Jahrestagung „Soziologien des Geldes“ der DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie, Justus-Liebig-Universität Gießen, 05.-06.12.2019)

Eigentum – Kontrolle – Risiko. Varianten des Eigentums in Vergangenheit und Gegenwart (Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Menschen, Tiere und Maschinen: Das Recht der Rechtssubjektivität“ des Instituts für Rechtswissenschaftliche Grundlagen, Fakultät für Rechtswissenschaften, Universität Graz, 14.11.2019)

Geldwissen und Geldmythen. Empirische Ergebnisse und theoretische Schlussfolgerungen (Vortrag, Forschungskolloquium des Instituts für Soziologie der Technischen Universität Dortmund, 12.11.2019)

Geldwissen und Geldmythen. Ergebnisse einer Bevölkerungsumfrage (Vortrag, Ad-Hoc Session „Geld im Wandel. Klassische Fragen und neue Forschungsperspektiven der Geldsoziologie“ auf dem Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“, Universität Salzburg, 26.-28.09.2019, gemeinsam mit Luka Jakelja, Sebastian Nessel und Florian Brugger)

Money Knowledge or Money Myths? Results Of A Population Survey On Money And The Monetary Order (RN09 Economic Sociology: „Money, Finance and Society, 14th Conference of the European Sociological Association - ESA, Manchester, 20-23 August 2019, together with Luka Jakelja, Florian Brugger and Sebastian Nessel)

Digitale Souveränität? Soziologische Anmerkungen zur Digitalisierung der Ökonomie (18. Weimarer Kolloquium, Kloster Benediktbeuern, 11.-12.07.2019)

Money Knowledge or Money Myths? Results Of A Population Survey On Money And The Monetary Order (31st SASE Annual Conference at The New School in New York City, New York, June 27-29, 2019, together with Luka Jakelja, Florian Brugger and Sebastian Nessel)

Vertrautes Geld? Was die Menschen über Geld wissen (Vortrag, Akademie für Gemeinwohl, Graz, 13.06.2019)

Ökonomisierung des Machtprestiges? Zur symbolischen Ökonomie nationaler Staatseliten (Institutskolloquium, Institut für Soziologie der TU Berlin, 20.5.2019)

Vertrautes (Bar)Geld? Was die Menschen über Geld wissen (Vortrag auf dem Kongress „CashCon 2019 – Bargeld am Puls der Zeit“, Dorint Main/Taunus Zentrum Frankfurt/Sulzbach, 23.-24.01.2019)

Geldwissen, Geldverwendung, Geldvertrauen. Ergebnisse einer Bevölkerungsumfrage (Fakultätsseminar der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Universität Graz, 16.01.2019, gemeinsam mit Luka Jakelja, Florian Brugger und Sebastian Nessel)

2018

Vertrautes Geld? Ergebnisse einer Bevölkerungsumfrage (Wiener Gesellschaft für Soziologie, Institut für Höhere Studien, Wien, 11.12.2018)

Geld als absolutes Mittel? Georg Simmel Geldsoziologie im Lichte gegenwärtiger Banken- und Finanzmarktkrisen (Abendvortrag zur Eröffnung des Workshops „Geld und Moderne. Workshop zum 100sten Todestag von Georg Simmel“ des Hamburger Instituts für Sozialforschung, Hamburg, 15.11.2018) https://vimeo.com/311209305

Geldwissen und Geldvertrauen. Erste Ergebnisse einer Bevölkerungsumfrage und ihre Implikationen für eine Soziologie des Geldes (Veranstaltung „Aktuelle wirtschaftssoziologische Forschung“ der Sektion Wirtschaftssoziologie auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Göttingen, 25.09.2018, gemeinsam mit Luka Jakelja, Florian Brugger und Sebastian Nessel)

Arbeit und Kultur (Vortrag und Diskussion zum Themenschwerpunkt „Arbeit+. Pflicht. Kür. Lebensinhalt“ der „Jungen Industrie“ der Industriellenvereinigung Steiermark, Graz, 19.09.2018)

Geldverwendung, Geldwissen, Geldvertrauen (Impulsvortrag auf der Fachtagung „Taking back Control. Zur globalen Finanzkrise und den Ambitionen einer Steuerung des Finanzsystems“ im Rahmen der Förderinitiative „Finanzsystem und Gesellschaft“ des BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Schader Stiftung, Schader-Forum, Darmstadt, 06.-07.09.2018)

Sehnsucht nach dem nationalen Container. Zur symbolischen Ökonomie des neuen Nationalismus in Europa (Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Vorlesungsreihe "Die Dynamik der gegenwärtigen Rechten" der Universität Innsbruck, 12.06.2018)

Ökonomisierung des Machtprestiges? Zur symbolischen Ökonomie nationaler Staatseliten (Frühjahrstagung der DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie „Ökonomischer Nationalismus? 'Nation' und 'Nationalismus' in der soziologischen Analyse wirtschaftlicher Ordnungen, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Graz, 02.06.2018)

„Nation“ und „Nationalismus“. Ein vernachlässigtes Thema der neueren Wirtschaftssoziologie. Einführungsvortrag (Frühjahrstagung der DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie „Ökonomischer Nationalismus? 'Nation' und 'Nationalismus' in der soziologischen Analyse wirtschaftlicher Ordnungen, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Graz, 01.06.2018)

Privathaushalte in der Wirtschaftssoziologie. Zur sozialen Einbettung des Konsums durch Privathaushalte (Workshop „Waren und Wissen. Die Koordination von Konsumenten und Produzenten in Warenketten am Beispiel des Lebensmittelhandels“, Institut für Soziologie, TU Berlin, 19.-20.02.2018)

2017

„Nation“ und „Nationalismus“. Ein vernachlässigtes Thema der neueren Wirtschaftssoziologie (Ad-hoc-Gruppe „Ökonomie und Nationalismus. 'Nation' und 'Nationalismus' als Begriffe der soziologischen Analyse wirtschaftlicher Ordnungen“ auf dem ÖGS-Kongress 2017, Universität Graz, 07.-09.12.2017)

Ideas, Interests, and Institutions. An Alternative Interpretation of Max Weber´s Heuristic (International Conference „Moral Economies: Work, Values and Economic Ethics“, Max Planck Institute for Social Anthropology, ERC Research Group REALEURASIA, Lutherstadt Wittenberg, 06 – 09 December 2017)

Geld – Was ist das? (Öffentlicher Vortrag für Kinder anlässlich des Tages der offenen Tür zum 444. Jubiläum des Akademischen Gymnasiums Graz, 11.11.2017)

Europäische Eliten – Nationale Verlierer? Zur Wiedererweckung des nationalen Gemeinsamkeitsglaubens in Europa (Herbsttagung „Europa in turbulenten Zeiten. Perspektiven der Europasoziologie der DGS-Sektion Europasoziologie, Institut für Soziologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 05.-06.10.2017)

Kommentierung der Bundestagswahlen in Deutschland (Öffentliche Veranstaltung der Grünen Akademie „Die Welt so nah: Bundestagswahlen in Deutschland“, Graz, 24.09.2017)

Europa ohne Grenzen? Zum Scheitern einer Elitenerzählung und zur Wiederkehr des nationalen Gemeinsamkeitsglaubens (Weimarer Kolloquium 2017, Kloster Benediktbeuern, 06.-07.07.2017)

Symbolische Ökonomie des Neonationalismus. Der Testfall Steiermark (Tagung „Arbeiterbewegung von rechts?“ der DFG-Kollegforscher_Innengruppe „Post-wachstumsgesellschaften“ und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, Jena, 22.-24.06.2017) (Tagungsbericht in der Printausgabe der FAZ vom 28.06.2017)

Denkhorizonte in der Soziologie. Über die Grenzen sozialwissenschaftlicher Erkenntnis (Tagung „Das Politische, das Korrekte und die Zensur. Kulturgeschichtliche Perspektiven“, Institut für Germanistik, Universität Graz, 25.-27.05.2017)

Grenzen des Wachstums? Ein soziologischer Blick auf die Wachstumskritik (Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung „Die Gesellschaft der Nachhaltigkeit. Theorie - Analyse - Kritik" der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg, 19.01.2017) Programm

Aussortiert - Ignoriert - Verachtet. Zur Wiedererweckung des nationalen Gemeinsamkeitsglaubens (Institutskolloquium, Institut für Soziologie, Universität Münster, 18.01.2017)

2016

Podiumsdiskussion "Wer zahlt unsere Schulden? Umverteilung und soziale Gerechtigkeit" (Symposium "Aktuelle Probleme der Finanzsoziologie. Die Fragestellung von Rudolf Goldscheid heute", Wiener Gesellschaft für Soziologie, Österreichische Nationalbank, Wien, 01.12.2016)

Globale Eliten – nationale Verlierer? Zur Wiedererweckung des nationalen Gemeinsamkeitsglaubens (Soziologisches Fachgespräch der Grazer Gesellschaft für Soziologie zum Thema "Demokratische Institutionen und politische Kultur. Wie erklärt die Soziologie den neuen Nationalismus in Europa?", Universität Graz, 09.11.2016)

Is the use of money a matter of trust? The social foundations of monetary orders using the example of the "euro crisis" (SASE Conference 2016 "Moral Economies, Economic Moralities", University of California, Berkeley, June 24 - 26, 2016)

2015

Einführungsvortrag (Ad-hoc-Gruppe "Die österreichische Schule der Nationalökonomie – eine vergessene Inspirationsquelle der neueren Wirtschaftssoziologie", ÖGS-Kongress Innsbruck, 01.-03.10.2015)

Is the use of money a matter of trust? Some remarks on the social foundations of monetary orders using the example of the “euro crisis” (Conference FUTUR€$ - Prospective Money and Money's Prospects, University of Basel, 24 - 26 September 2015) Programme

Money, trust and euro crisis (CAU Sociology International Scholar Lecture Series II, Chung-Ang University, Seoul, South-Korea, August 28, 2015)

Is the use of money a matter of trust? (CNSB – Center for New Social Balance, Hankuk University of Foreign Studies, Seoul, South-Korea, August 25, 2015)

Wachstum der Grenzen. Eine soziologische Kritik der Wachstumskritik (Weimarer Kolloquium 2015, Kloster Benediktbeuern, 15.-16.06.2015)

Freiheit in der Wissenschaft (Gedenkveranstaltung für Professor Christian Sigrist, Münster, 15.06.2015) Rede

Soziale Ungleichheiten und selektive Freiheiten (Symposium KWI 25 „On Liberty Today“, Kulturwissenschaftliches Institut, Essen, 07.-08.05.2015)

Unternehmertum und kreative Arbeit. Wie bemisst sich der Wert der Arbeit? (Diskussionsveranstaltung im Haus der Architektur Graz, 05.05.2015)

Verteilungsungleichheiten und Transformation staatlicher Ordnungen. Ein Kommentar zu Pikettys „Kapital im 21. Jahrhundert“ (Zaungespräch der Gesellschaft für Soziologie gemeinsam mit dem Schumpeter Center an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Graz zum Thema „Das größte Glück der kleinsten Zahl? Wie die Superreichen immer reicher werden. Thomas Pikettys Kapital im 21. Jahrhundert aus ökonomischer und soziologischer Perspektive“, SOWI-Fakultät, Universität Graz, 22.04.2015)

Geldvertrauen, Geldwissen, Geldverwendung (Workshop „Soziologische Analysen zu Finanzsystem und Gesellschaft. Eine Zwischenbilanz“ in der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, 02.02.2015)

2014

Geldvertrauen – Geldmisstrauen – Geldfatalismus. Anmerkungen zur Eurokrise (Plenum 5 „Die Eurokrise. Herausforderungen der Moderne“, DGS-Kongress Trier, 06.-10.10.2014)

Kommt es bei der Geldverwendung auf Vertrauen an? Eine populäre Annahme auf dem soziologischen Prüfstand (Ad-hoc-Gruppe „Vertrauenskrisen. Forschungsstand und Perspektiven der soziologischen Analyse“, DGS-Kongress Trier, 06.-10.10.2014)

Kapitalismus als wirtschaftssoziologisches Forschungsthema (Podiumsdiskussion der Jahrestagung der DGS-Sektion Wirtschafts-soziologie „Kapitalismus als Lebensform? Deutungsmuster, Legitimation und Kritik in der Marktgesellschaft“, Frankfurt/M., 26./27.06.2014)

Kann prekärer Wohlstand nachhaltig sein? (Werkstattgespräch „Konsum und Nachhaltigkeit in der Sozioökonomischen Bericht-erstattung“ des BMBF-Forschungsverbundes SOEB „Sozioökonomische Berichterstattung“, Universität Göttingen, 02./03.6.2014)

Finanzialisierung der Daseinsvorsorge? Ein Vorschlag zur vergleichenden Analyse von finanziellen Vorsorgestrategien privater Haushalte in Österreich und Deutschland (SOZNET-Workshop, FORBA, Wien, 22.05.2014)

2013

FC Deutschland. Welche Bedeutung hat nationaler Gemeinsamkeitsglauben für den unternehmerischen Erfolg? (Tagung „The winner takes it all. Wirtschaftssoziologische Ansätze zur Erklärung von Erfolg“ der DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie, München, 11./12.12.2013) (zusammen mit Dieter Reicher) Programm

Soziale Verteilungswirkungen ausgewählter klimapolitischer Maßnahmen (Abschlusstagung „Klimafreundlich leben in der Stadt - Chancen und Barrieren für CO2-arme Lebensstile“ des Forschungskonsortiums KlimaAlltag, Frankfurt/M., 29.11.2013) (zus. mit Se-Jun Kim und Florian Brugger) Programm

Geld und Krise. Ein soziologischer Blick auf die Wirtschaft der Gesellschaft (Einladungsvortrag auf dem ÖGS-Kongress „Krisen in der Gesellschaft – Gesellschaft in der Krise. Herausforderungen für die Soziologie“, Johannes Kepler Universität Linz, 26.09.2013) Programm

Imitation and Divergence. A Sociological Explanation of Expectations on Financial Markets (RN Economic Sociology, Session "Money, Finance and Society", European Sociological Association, 11th Conference, Torino, 28-31 August 2013)

Precarious Wealth and Sustainable Consumption (RS02: “Capitalist Crisis, Critique of Growth and the Perspectives for a Post-Growth Society”, European Sociological Association, 11th Conference, Torino, 28-31 August 2013)

Managergehälter. Versuch einer soziologischen Erklärung ("Zaungespräch" der GSU zum Thema „Managergehälter – Effizienz oder Anmaßung?“, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Graz, 18.06.2013)

Soziale Einbettung des Konsums. Anmerkungen zu Persistenz und Wandel des Konsumverhaltens (12. Weimarer Kolloquium „Resilenz, Transformation, Nachhaltigkeit“, Kloster Benediktbeuern, Zentrum für Umwelt und Kultur, 13./14.06.2013)

Money makes the world go round? Ein Versuch, Kursrallyes, Seifenblasen und Börsencrashs besser zu verstehen (Öffentlicher Vortrag, Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten, Wirtschaftskammer Kärnten, Klagenfurt, 07.05.2013) Ankündigung

Kommentar zu den Vorträgen des Panel II „Externe Beobachtung, Bewertung, Einflussnahme auf Unternehmen aus Finanzmarktperspektive“ (SOFI-Tagung „Finanzmarktkapitalismus – Arbeit – Innovation“ (Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen an der Georg-August-Universität, 11./12.03.2013) Programm

Ist Prekarität nachhaltig? Nachhaltiger Konsum und die Krise des wohlfahrtsstaatlichen Kapitalismus (Einladungsvortrag, Konferenz „Klima von unten. Die regionale Ebene als Ort des Wissens und Handelns“, BMBF-Verbundprojekt „Klima Regional: Soziale Transformationsprozesse zu Klimaschutz und Klimaanpassung“, Hochschule München, 31.01.-01.02.2013) Programm

Wo bleibt die Regulierung der Finanzmärkte? Soziologische Anmerkungen zur Frage des Nichtstuns. Kommentar zu Reinhard H. Schmidt, House of Finance, Goethe Universität Frankfurt (Wirtschaftspolitisches Forum des Graz Schumpeter Centre, Karl-Franzens-Universität Graz, 28.01.2013) uni.on

Entfesselte Finanzmärkte – und wie man sie wieder einbettet (Öffentliche Veranstaltungsreihe "Lesart Spezial" des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, Café Central, Grillo-Theater, Essen, 22.01.2013 - Aufzeichung für die Sendung Lesart des Deutschlandradio Kultur) Programm

2012

Finanzmärkte und Finanzkrisen. Eine soziologische Betrachtung (Vortragsreihe „Weltrisikogesellschaft“, Hochschule Fulda, FB Sozial- und Kulturwissenschaften, 13.12.2012)

Who gets what and why? Märkte und Unternehmen als Arenen sozialer Ungleichheit (ÖZS-Workshop "Soziologie des Wirtschaftlichen: Alte und neue Fragen", Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, 07.12.2012) Programm

Die Paria der Arbeitsgesellschaft. Die Prekarisierungsforschung im Lichte des Pariabegriffs Max Webers (Tagung "Die gespaltene Gesellschaft. Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf alte und neue soziale Ungleichheiten", Sektion Soziale Ungleichheit der ÖGS und Institut für Soziologie der Johannes Kepler Universität Linz, 06.12.2012) Programm

Imitation and Divergence. A Sociological Explanation of Expectations on Financial Markets (Workshop "Genesis and Persistence of Trust in Banks", University of Hamburg, 29.-30. November 2012)

Finanzmärkte und Finanzkrisen. Forschungsbedarf aus Sicht der Soziologie (BMBF-Fachgespräch "Lehren aus der Finanzkrise – Sondierung des Forschungsbedarfs", DLR Bonn, 21.11.2012)

Imitation und Abweichung. Zur soziologischen Erklärung von Erwartungen auf Finanzmärkten (Vortrag am FB Sozialwissenschaften, Universität Osnabrück, 17.07.2012)

Ideen - Interessen - Institutionen. Wie kann das Entscheidungsverhalten von Finanzmarktakteuren erklärt werden? (Einladungsvortrag, Prof. Dr. Rolf v. Lüde, Institut für Soziologie, Universität Hamburg, 24.05.2012)

Precarious wealth and sustainable consumption (Keynote, 11th Annual IAS-STS Conference "Critical Issues in Science and Technology Studies", Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society, Graz, May 7-8, 2012) Programm

Die Paria der Arbeitsgesellschaft. Prekarisierungsforschung im Lichte des Pariabegriffs Max Webers (Workshop „Prekarität als soziologisches Konzept – eine Zwischenbilanz“ der DFG-Kollegforscherinnengruppe „Postwachstumsgesellschaften" gemeinsam mit Bourdieu Foundation, Universität Jena, 22./23.03.2012) Programm

Umwelt und prekärer Wohlstand. Ein kritischer Blick auf die umweltsoziologische Forschung (Forschergruppe „Soziale Transformationsprozesse für Klimaschutz und Klimaanpassung“, Institut für Soziologie, LMU München, 24.01.2012)

Prekäre Arbeit - Eine Folge der Globalisierung? (Öffentlicher Vortrag im Rahmen der Vortrags- und Filmreihe „Prekarisierung“, Cinema/Kurbelkiste, Münster, 23.01.2012) Programm

2011

Ökonomische Märkte und symbolische Macht (Vortrag, Forschungskolloquium Wirtschafts- und Organisationssoziologie, Prof. Dr. Andrea Maurer, Universität der Bundeswehr, München, 24.11.2011)

Precarious wealth and sustainable consumption (International Conference "Sustainable Consumption - Towards Action and Impact", Hamburg, European Green Capital 2011, University of Bern/SOEF, November 6-8, 2011) Homepage

Geld bewegt die Welt. Ein soziologischer Blick auf Kursrallys, Seifenblasen und Börsencrashs (Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mobilitäten“ der „eMontagsakademie“, Universität Graz, 17.10.2011) Programm Onlinevideothek

Ökonomische Märkte und symbolische Macht (Plenarvortrag, Internationale Bourdieu-Tagung „Klassen, Kultur und symbolische Herrschaft“, Institut für Soziologie, Pädagogische Hochschule Freiburg/Breisgau, 07.-08.10.2011)

Globale Wirtschaft – Globale Kultur? (Vortrag, 3. Sommerakademie "Dialog der Kulturen" im Stift Rein, Steiermark, 08.09.2011 Programm

Umwelt und soziale Ungleichheit. Eine soziologische Ortsbestimmung (Einladungsvortrag, Forschungstag des Forschungsschwerpunkts „KlimaKultur“ am KWI – Kulturwissenschaftlichen Institut Essen, 21.07.2011)

Imitation und Abweichung. Zur Soziologie des Renditeglaubens auf Finanzmärkten (Autorentagung, Institut für Soziologie, Universität Mainz, 01./02.07.2011)

Wirtschaftssoziologie und Ungleichheitstheorie (Podiumsdiskussion "Reichtum: soziologische Stellungnahmen" der Frühjahrstagung „Reichtum: wirtschaftssoziologische Zugänge und Analysen“ der DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie, Tutzing, 12./13.05.2011) Programm

Ist der Arbeitsmarkt ein Markt? (Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Wirtschaft und Gesellschaft in einer globalisierten Welt. Sozialwissenschaftliche Thesen in der Diskussion" der Philosophischen Fakultät der Universität Siegen, 10.05.2011) Programm

Soziologie der Finanzmärkte. Forschungsdesiderate und Forschungsagenda (Tagung „Entfesselte Finanzmärkte? Soziologische Analysen zu Entwicklung und Krisen moderner Finanzmärkte" am Institut für Soziologie, Universität Graz, 03./04.03.2011)

Korruption in Erwerbsunternehmen. Eine soziologische Analyse (Vortrag am Institut für Soziologie der Universität Münster, 15.02.2011)

Prekarisierung. Zur Soziologie des sozialen Abstiegs (Gastvortrag an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld, 31.01.2011)

2010

Entscheidungsverhalten von Finanzmarktakteuren – eine soziologische Betrachtung (Austrian Working Group on Banking and Finance, 25. Workshop, Universität Graz, Institut für Banken und Finanzierung, 26.-27.11.2010)

Ideen und Interessen. Welchen Beitrag kann die Soziologie zur Analyse moderner Finanzmärkte leisten? (Antrittsvorlesung, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Graz, 25.11.2010)

Prekäre Arbeit – prekärer Wohlstand? (Tagung “Pflegefall Sozialstaat. Über Freiheit, Würde und die neue soziale Frage“ der Akademie für Politische Bildung Tutzing, 05.-07.11.2010)

Environment and social inequality (Coimbra Conference 2010 "The Revival of Political Economy: Prospects for Sustainable Provision", Centre for Social Studies, University of Coimbra, Portugal, October 21-23, 2010)

Irrational Exuberance? A Sociological Explanation of Decisions on Financial Markets under extreme Uncertainty (RC 02 “Economy and Society”, Session 17: "Practices of Globalisation and the Crises of the Financial Sector: Normal Corruption, Systemic Deficiencies and Black Mail", XVII ISA World Congress of Sociology, Gothenburg, Sweden, 11 – 17 July, 2010)

Irrationaler Überschwang? Zum Einfluss charismatischer Ideen auf das Börsengeschehen (Tagung „Finanzmärkte – Praktiken, Diskurse, Repräsentationen“, Institut für Soziologie, Universität Mainz, 08.-09.07.2010)

Märkte als soziale Ordnungen. Wirtschaftssoziologische Analysen ökonomischen Handelns (FSP-Workshop „Heterogenität und Kohäsion“, ReSoWi, Universität Graz, 21.05.2010)

Beschäftigungssituation und Arbeitszufriedenheit in Pflegeberufen. Empirische Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung (Werne/Westfalen, 15.03.2010, zus. m. J. Dick, B. Visser und V. Verneuer)

Nachhaltiger Konsum und soziale Vulnerabilität. Welchen Beitrag kann die Prekarisierungsdebatte zur Erforschung nachhaltigen Konsumverhaltens leisten? (Vortrag im Rahmen des Werkstattgesprächs 1 Sozioökonomische Berichterstattung „Konsummuster: Differenzierung und Ungleichheit“ des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen (SOFI), Universität Göttingen, 18./19.02.2010)

2009

Abwanderung auf Märkten. Zur Entmarktlichung von Tauschbeziehungen am Beispiel des digitalen Ton- und Bildträgermarktes (Vortrag auf der Tagung „Die Ökonomie des Konsums – der Konsum in der Ökonomie“ der Sektion Wirtschaftssoziologie und der AG Konsumsoziologie in der DGS gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Berlin, 06./07.11.2009; zus. mit Sebastian Nessel)

Prekäre Arbeit = prekäres Leben? (Werkstattgespräch „Prekarität im Lebenszusammenhang" der Hans Böckler Stiftung, Berlin, 31.08.2009)

Prekäre Arbeit. Über die Wiederkehr der sozialen Frage (Eröffnungsvortrag auf der sozial- und arbeitsmarktpolitischen Konferenz „Berliner Arbeitsmarkt in unsicheren Zeiten“ der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, Berlin, 03.07.2009)

Propheten der Finanzmärkte. Die Kompensation von Ungewissheiten durch charismatische Zuschreibungen (Vortrag auf der Frühjahrstagung „Die Arbeit des Finanzsystems“ der DGS-Sektion „Arbeits- und Industriesoziologie“, LMU München, 15./16.05.2009)

Korruption auf Märkten. Eine wirtschaftssoziologische Analyse korruptiver Tauschbeziehungen (Vortrag, Institut für Soziologie, Karl-Franzens-Universität Graz/AUT, 19.03.2009)

Geschlossene Märkte. Eine wirtschaftssoziologische Analyse (Vortrag, Institut für Soziologie, Johannes Kepler Universität Linz/AUT, 05.03.2009)

Integrationsnormen im sozialen Wandel (Gastvorlesung im Rahmen der Vortragsreihe „Kulturelle Differenzen: Wir und die anderen“ an der Universität Fribourg/CH, 03.03.2009)

Korruptive Marktbeziehungen. Zur nicht-legitimen Einbettung wirtschaftlichen Handelns (Tagung "Missbrauch in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft. Realitäten, Fiktionen und gesellschaftliche Antworten“ der Forschungskomitees "Soziale Probleme" und "Wirtschaftssoziologie" der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie, Universität Fribourg/CH, 15.-16.01.2009)

2008

Was ist soziale Gerechtigkeit? (Einführungsvortrag des Themenkreises IV, Jura-Forum „Freiheit und Gleichheit im Recht“ der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 18.11.2008)

Die Zukunft der Arbeit. Neue Herausforderungen der Arbeitssoziologie (Institut für Arbeit und Wirtschaft, Universität Bremen, 17.11.2008)

Klasse und Repräsentation. Zum Wandel der sozialen Konstruktion von Ungleichheiten (DGS-Kongress “Unsichere Zeiten“, Sektion „Soziologische Theorien“, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 6.-10.10.2008)

Environment and social inequality (2nd International Sustainability Conference “Creating Values for Sustainable Development”, University of Applied Sciences Northwestern Switzerland in association with the University of Basel, Basel, Switzerland, 21.-22.08.2008)

Die soziale Konstitution der Umwelt (RLS-Workshop „Nachhaltigkeit versus Wachstum. Ein Dialog zwischen Gesellschafts- und Naturwissenschaften, Ökozentrum Verden-Aller/Bremen, 12.07.2008)

Die Google-Story. Eine wirtschaftssoziologische Analyse (Lange Nacht der Soziologie, Institut für Soziologie der WWU, 2.07.2008)

Nachhaltigkeit, Ungleichheit, Prekarisierung (Forschungskolloquium des Instituts für Soziologie, Universität Münster, 8.05.2008)

Klimawandel – kein Thema für die soziologische Ungleichheitsforschung? (Statement im Rahmen des Fachgesprächs „Soziale Auswirkungen des Klimawandels und geplanter Anpassungsstrategien“ des BMBF-Förderschwerpunkts „Sozial-ökologische Forschung“, Bonn, 16.04.2008)

Armut trotz Erwerbstätigkeit (Vortrag im Rahmen einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung „Arm arbeiten in einer reichen Stadt“, Stadtbücherei Münster, 10.04.2008)

Charisma im ökonomischen Feld (Vortrag auf der Tagung „Theoretische Ansätze der Wirtschaftssoziologie“ des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung gemeinsam mit der Sektion Wirtschaftssoziologie der DGS, Berlin, 18.-19.02.2008)

Prekarität jenseits von Stand und Klasse? (Vortrag am Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität Gießen, 30.01.2008)

2007

Prekäre Arbeit – Was ist das und wie wirkt sie auf soziale Integration? (Vortrag auf der Tagung „Politisch nicht mehr erreichbar? Politikverdrossenheit und soziale Milieus“ der Evangelischen Akademie Loccum, 12.-14.12.2007)

Umbrüche der Arbeit. Neue Herausforderungen für die Sozialwirtschaft. (Vortrag auf der Abschlusstagung „Soziales Engagement schafft neue Arbeit““ der SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH Magdeburg, Halle/Saale, 8.11.2007)

Umwelt – eine vernachlässigte Dimension sozialer Ungleichheit (Vortrag anlässlich der zweiten „Langen Nacht der Soziologie“, Institut für Soziologie, Universität Münster, 23.10.2007)

Nachhaltiger Konsum und prekärer Wohlstand – Ein Problemaufriss (UBA-Fachdialog „Wohlfahrtsindikatoren und Nachhaltigkeit“, IFOK GmbH, Karlsruhe, 9./10.07.2007)

Prekarität – Was ist das? (Antrittsvorlesung am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 13.06.2007)

Innovationen durch Leiharbeit? – Fallanalysen zur Arbeitnehmerüberlassung (Konferenz „Kompetenz und Innovation“ des Instituts Arbeit und Qualifikation an der Universität Duisburg-Essen in Kooperation mit der IG Metall Bezirksleitung Nordrhein-Westfalen, 22.05.2007, Düsseldorf)

Prekarisierung – jenseits von Stand und Klasse? (Konferenz „Prekarität, Abstieg, Ausgrenzung. Die soziale Frage am Beginn des 21. Jahrhunderts“ des Instituts für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 3.-4.05.2007)

Integration und Desintegration. Wie aktuell sind diese soziologischen Schlüsselbegriffe noch für eine moderne Gesellschaftsanalyse? (Habilitationsvortrag, Fachbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Universität Münster, 24.01.2007) 

Univ.-Prof. Dr.phil.

Klaus Kraemer

Institut für Soziologie
Telefon:+43 316 380 - 3546


Sprechstunde WS 19/20: Di. 13.30-15.00 Uhr ab 8.10.19 (Anmeldung unter sab.list@uni-graz.at)

Sekretariat

Sabine List

Telefon:+43 (0)316 380 - 7080

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.