Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Workshop

Expanding Romance Linguistics – Crossing the Boundaries

 

Datum:                22.–24. Juli 2021

Ort:                     Karl-Franzens-Universität Graz
                           Raum SZ 01.18
                           Universitätsplatz 3
                           8010 Graz

Programm:         Das detaillierte Programm finden Sie hier

Um online über Big Blue Button teilzunehmen, klicken Sie hier und folgen Sie den Anweisungen (bitte Name und Affiliation angeben).

Objektsprachen: Romanische Sprachen und Idiome sowie nicht-romanische Kontaktsprachen

Der Workshop gab den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, neue Erkenntnisse und vor allem tendenziell nicht kanonische Ansätze sowie ungewöhnliche Objektsprachen vorzustellen und mit Kollegen*innen aus verschiedensten linguistischen Richtungen zu diskutieren. Die Beiträge sind empirisch und/oder theoretisch fundiert, wobei explizit – im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten – ein Überschreiten von Theoriegrenzen und Sprachgrenzen, die Anwendung neuer empirischer Methoden und deren Ausrichtung auf unbekanntere bzw. weniger untersuchte Idiome im Vordergrund stehen. Dies schließt Untersuchungen zu Standardsprachen nicht aus.

Sowohl Beiträge zu bereits gewonnenen Forschungsergebnissen als auch Impulsvorträge (im Sinne neuer Forschungsideen/-pläne) wurden vorgestellt.

Kontakt: stefan.koch(at)uni-graz.at oder katharina.gerhalter(at)uni-graz.at.

Eine Publikation (peer reviewed) der Ergebnisse ist angedacht und Ziel des Arbeitstreffens. Für die Einreichung der Manuskripte wird vorläufig der 31.12.2021 als Zieldatum angepeilt.

Der Workshop fand äußerst erfolgreich als hybride Veranstaltung (Präsenz und online) statt und zeigte erneut das enorme Potential dieser Veranstaltungsart.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden und Moderatoren und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte und Diskussionen!

Dr.phil. M.A.

Stefan Koch

Institut für Romanistik
Telefon:+43 316 380 - 8217


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.