Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

zur Person

HANS HELMUT HIEBEL, Prof. Dr., geb. am 18. 05. 1941 in Reichenberg (jetziges Liberec/Tschechien), von 1985 bis 2009 ordentlicher Professor für Österreichische Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Graz.1961-68 Studium der Germanistik und Anglistik in Erlangen und Brighton/Sussex. 1972 Promotion in Erlangen (Dissertation bei K. Wölfel zur Epos- und Romantheorie). 1976-82 Wissenschaftlicher Assistent in Erlangen. 1982 Habilitation (Venia: Neuere deutsche Literaturgeschichte; Habilitationsschrift bei K. Wölfel zu Recht und Macht bei Franz Kafka, Gutachter: Proff. K. Wölfel, G. Neumann, U. Fülleborn). 1984 Privatdozent an der Universität Erlangen. Sommersemester 1984 Professor in Gießen. 1.1.1985 Ernennung zum Reader in German an der University of Sussex/Brighton (DAAD-Langzeitdozentur). 1985 Ernennung zum Ordentlichen Universitätsprofessor an der Karl-Franzens-Universität Graz in Österreich. Von Januar 1994 bis Februar 2001 Leitung des FWF-Projekts "Literatur und Medien". Emeritierung 2009 ... 

Em.Univ.-Prof. Dr.phil.

Hans Helmut Hiebel

Em.Univ.-Prof. Dr.phil. Hans Helmut Hiebel Institut für Germanistik

Institut für Germanistik



Nur nach telefonischer Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.