Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Rolshoven, Johanna, Univ.-Prof. Dr.phil.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Johanna Rolshoven ist seit August 2009 Professorin und stv. Institutsleiterin am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Karl-Franzens Universität Graz.

Wissenschaftlicher Werdegang

Diplom in Ethnologie 1987 an der Universität Aix-Marseille I (F), Promotion 1990 im FB 03 am Fach Europäische Ethnologie und Kulturforschung an der Universität Marburg (D), Habilitation 2005 in Volkskunde an der Universität Zürich (CH) zum Thema Volkskunde/Europäische Ethnologie als kritische Kulturwissenschaft. Methodologisch-epistemologische Beiträge zur Fachidentität.

1990-2004 Berufstätigkeit in Forschung und Lehre (Assistenz, Oberassistenz, Forschungsleitung, Dozentur, Gastprofessur) an den Universitäten Basel, Frankfurt/M., Fribourg/S, Hamburg, Innsbruck, Marburg, Neuchâtel, Turku, Zürich. Feldforschungen u. a. in Frankreich, Korsika, Schweiz, Ungarn.
2004-2008 Wissenschaftliche Geschäftsleitung des interdisziplinären Forschungslabors Centre for Cultural Studies in Architecture an der Architekturabteilung der ETH Zürich. 2008/09 Wahrnehmung von Gastprofessuren an den Universitäten Marburg (D) und Innsbruck (AT).

Schwerpunkte in der kritischen Kulturwissenschaft, in der Alltagskulturforschung (Materielle Kultur und Technik, Biographie, Jugend-, Gender- und Wissenschaftsforschung), interdisziplinäre Stadt-Raum-Kulturforschung Und Mobilitäten (www.mobileculturestudies.com) sowie die International Association for Cultural Studies in Architecture. 

Literaturauswahl

2018 Dimensionen des Politischen. Ansprüche und Herausforderungen der Empirischen Kulturwissenschaft. Berlin (Hg. mit Ingo Schneider)

2010 Methoden qualitativer Sozialforschung – Manifest. Manifest zur Bedeutung, Qualitätsbeurteilung und Lehre der Methoden qualitativer Sozialforschung Hg. SAGW, Bern (Co-Autorin)

2003 Hexen, Wiedergänger, Sans-Papiers... Kulturtheoretische Reflexionen zu den Rändern des sozialen Raumes. Marburg (Hg.)

1999 Europäische Ethnologie – Ethnologie Europas / Ethnologie européenne – Ethnologie de l'Europe. Fribourg (Hg. mit Christian Giordano)

1998 Technik-Kultur. Formen der Veralltäglichung von Technik- Technisches als Alltag. Zürich (Hg. mit Thomas Hengartner)

1991 Provencebild mit Lavendel. Die Kulturgeschichte eines Duftes in seiner Region. Bremen

1988 Rund um die Uhr – Frauenalltag in Stadt und Land zwischen Erwerbsarbeit, Erwerbslosigkeit und Hausarbeit. Marburg (Mitherausgeberin Arbeitsgruppe Frauenforschung in der Volkskunde)

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Univ.-Prof. Dr.phil.

Johanna Rolshoven

Univ.-Prof. Dr.phil. Johanna Rolshoven Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie
+43 316 380 - 2584


Anmeldung per Mail: claudi.baumgartner@uni-graz.at

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.